Bernhard Lang
DW 22 'Winterlicht'

 

Das Stück setzt die Reihe der Differenz/Wiederholungsstücke fort, hier ausgehend von der einzigartigen Klangkombination Bassflöte-Kontrabass.

Loops sind das dominierende Strukturelement, aber auch das Instrument der Klangbeleuchtung und Schattierung.

Die Textur oszilliert zwischen freier Klangfantasie und computergenerierten Passagen, auf die Verwischung der Grenzen zwischen beiden Zonen abzielend.

Die dreisätzige Struktur ergab sich im Zuge des organischen Wachsen des Stückes, während der ich erst die zeitliche Ausdehnung entdeckte.

Das Stück wurde von Riccarda Caflisch angeregt und beauftragt.

Bernhard Lang 2012