Höhlenrettung

Zentral-Notruf: 02622 144

In Österreich wird die Höhlenrettung von den jeweiligen Landesvereinen für Höhlenkunde eigenständig organisiert.

    Erste Maßnahmen:  

Es ist wichtig, nicht einfach aus der Höhle zu stürzen und einen Unfall zu melden, sondern Ruhe bewahren, auf den Verletzten beruhigend einreden, die Situation richtig abschätzen und folgende Punkte beachten:

1.  Zustand des Verletzten feststellen.
2.  Erste Hilfe leisten.
3.  Lage des Verletzen eventuell verbessern (ins Trockene transportieren).
4.  Wärmeschutz (Schlafsack, Rettungsdecke).
5.  Verpflegung und Trinkwasser.
6.  Beleuchtung.

     

  Meldung des Unfalls:  

An den nächstgelegenen Gendarmerieposten (vor der Tour feststellen!), oder an oben genannten Zentral-Notruf.

 Folgende Angaben sind nötig:

1.  Name der Höhle, (wenn bekannt, Katasternummer)
2.  Lage der Höhle (wenn es sich um ein neues Objekt handelt)                
3.  Ort in der Höhle
4.  Art des Unfalls (mögliche Verletzungen)
5.  Zeitpunkt des Unfalls
6.  Was wird dringend benötigt
7.  Wer wurde noch verständigt
8.  Möglicher Treffpunkt