Höhlenschutz

home

Landesgesetze

 Burgenland

 Niederösterreich  Steiermark

 Salzburg

Verschmutzung gefährdet nicht nur diesen Lebensraum, sondern insbesondere auch unser Trinkwasser, da der überwiegende Teil Karsthöhlen sind. In Karstgebieten durchströmt das Wasser relativ schnell den Gesteinskörper, daher ist dessen Filterwirkung nicht besonders effektiv. Jeder in eine Höhle eingebrachte Unrat wirkt sich unmittelbar auf die Qualität des Quellwassers aus. Diese Tatsache war Anlaß für fast alle österreichischen Bundesländer, Höhlenschutzgesetze zu erlassen. Die Kenntnis dieser Gesetze ist jedem, der seinen Kindern eine lebenswerte Umwelt erhalten möchte, ans Herz zu legen. Die obenstehenden Links führen zu höhlenrelevanten Auszügen der Naturschutzgesetze.

Höhlenschutztafel im  Burgenland  

Vorbildliche Höhlenschutztafel der Burgenländichen Landesregierung, die nicht verbietet, sondern erklärt, warum diverse Handlungen unterlassen werden sollen.

Sollte es notwendig sein eine Höhle oder einen Stollen abzusperren (Schutz der Fledermäuse, Vandalismus, Müllablegerung, ect.), sind Informationen über mögliche Maßnahmen auf der Seite  

  Schutz von Höhlen und Stollen  

     zu finden!

 

Giftflaschen und Dosen  

Wie wichtig ein wirksamer Schutz unserer Höhlen ist, zeigt das Bild von Funden in einer Höhle Ostösterreichs. Aparterweise befindet sich einige hundert Meter hangabwärts ein Wasserschloß der nahegelegenen Ortschaft!

Foto: Harald PLIESSNIG (Wien) 

home