Götter unter sich.

Der Götterball im Olymp war das Ballereignis der Saison. Alles was Rang und Namen hatte war hier anzutreffen. Ob Gott oder Halbgott, das spielte heute keine Rolle. Es traf sich jung und alt und es wurde getanzt, gelacht und getrunken. Es gab alles was ein Ballabend so zu bieten hatte. Von Solotanzeinlagen bis zur Akrobatik und für alle gab es tosenden Applaus.

Der Applaus war gut für die Leber, denn wer mit beiden Händen applaudiert kann bekanntlich nicht trinken. In der Präsidenten-Loge saß natürlich Gottvater Zeus. Er beobachtet das muntere Treiben und unterhielt sich glänzend. Dabei fiel ihm eine junge Schönheit auf. Er ließ sie zu sich rufen. Sie verbeugte sich mit einem artigen Hofknicks und es entwickelte sich folgender Dialog:

Nachdem Zeus in die Elo-Listen der letzten Jahre eingesehen hatte und beim ausgewählten Favoriten ein ständiges Absinken der Elo-Zahl feststellen konnte, meinte er nachsichtig und voll Güte: