halloween candy corn

ae
halloween rezepte grafiken kuerbisse  Halloween Symbole



 
aepages halloween kürbis
by Heinrich Hofer

halloween_2003

Ajouriert am
12. 10. 2003

Home aePages
Contact  /  eMail
aeSeasonals
aeGewinnspiele
Fremdrahmen entfernen

    Home aeHalloween

    Geschichte/Bräuche

Samhain
All Hallowed Evening
Jack O'Lantern
Trick Or Treat
Candy Corn

    Halloween-Rezepte

Irische Küche
Kürbis-Rezepte
(Party-) Grusel-Rezepte

    Halloween-Party

Kostüme
Dekorationen
Sounds/Musik

    Kürbis schnitzen

    Die Partys 2003

    Cliparts&Animationen

Cliparts Gifs
Animationen
Backgrounds Sets
Critters Adoptionen

    Grußkarten

    Gewinnspiele
    zu Halloween 2003


    * barrierefrei *

aeHalloween in der
Version für Blinde und Sehbehinderte

 

The American Way Of Halloween

Was sieht aus wie eine Schweizer Schokoladen-Spezialität und ist weiß-orange-gelb?

Nicht nur Olympische Spiele, Filme und Fernseh-Serien sowie Schottisches Geflügel lassen sich prächtig dinglich vermarkten (Merchandising, wie die Experten das nennen), auch Halloween zählt dazu.
Das Schöne an Halloween: Es gibt kein Copyright für den Anlass (da historisch, aber das wäre ja noch kein Hindernis...) und es hat sich auch noch kein IHC (International Halloween Committee) gebildet, um den Halloween-Gedanken für sich mit Copyrights zu versehen.

Während hier in Europa es noch etwas schleppend anläuft, hat man im Merchandising-Eldorado USA (wo offenbar der Anblick von Symbolen ausreicht, um in Stimmung zu kommen) schon längst Gipfel erklommen.

Apropos Gipfel: Wie heissen sie denn nun, diese weiß-orange-gelben Halloween-Gipfel?


halloween candy corn

Candy Corns

Die Bohnbohns :-)
für Halloween

Leser amerikanischer Halloween-Seiten werden sich immer wieder über die Begegnung mit der Darstellung eines Dinges wundern, das eigentlich in die ansonsten gruselige Erscheinung des Festes nicht so richtig reinpasst:
Es hat zumeist die Form eines abgerundeten Berggipfels und ist in den Farben weiß-gelb/orange-gelblichbraun gehalten.

Das ist ein Candy Corn.

halloween original candy cornAuch wenn es zumeist nicht ganz stilecht ist.
Das echte Candy Corn hat die Form eines Maiskorns (wie der Name schon andeutet) und es hat auch nicht irgendeine weiss bis bräunliche Farbkombination, sondern es ist (von der Spitze begonnen) weiss-orange-gelb.
Nebenstehend sehen Sie Original Candy Corns.

Candy Corns sind eine vorwiegend aus süßem Mais hergestellte zuckerfreie Süssigkeit. Das einzelne Stück ist realtiv klein und wiegt etwa 1,2 Gramm und das besondere an den Dingern ist, dass Sie nur und extra für Halloween hergestellt werden.
Was sogar passend ist, denn für Samhain (das keltische Sommersende als Ursprung von Halloween und auch nahe dem amerikanischen Erntedankfest gelegen) ist etwas aus Mais Hergestelltes durchaus typisch - zumindest auf dem amerikanischen Kontinent, wo Mais eine besondere Bedeutung zukommt.

Sagenhaft sind auch die zu Halloween umgesetzten Mengen an Candy Corns: 1999 wanderten 10 Millionen kg über die Ladentische - das sind 8,3 Milliarden (8.300.000.000) einzelne Candy Corns.
Nicht zuletzt verantwortlich dafür ist sicherlich Trick Or Treat, das traditionelle Einsammeln von Gaben durch die Kinder in der Nachbarschaft. Wer immer genug Candy Corn zuhause hat, braucht sich keine Gedanken zu machen, wenn's an der Tür klingelt...

Aber es sind nicht nur Kinder, die sich von den kleinen Glücklichmachern begeistern lassen - zahllose Erwachsene haben sich als Candy-Corn-Süchtige geoutet und es gibt sogar verschiedene Glaubensrichtungen, wie denn so ein Candy Corn zu verzehren sei: Einzeln, wobei der unterschiedliche Geschmack der verschiedenen Zonen am Körnchen genossen wird oder in einer Handvoll Stücken in den Mund geschoben, zu einer Einheit zerkaut und als Mischbrei genossen.
Die Beschreibung des Geschmackes von Candy Corn seitens der Hardliner-Fans ähnelt dann durchaus der von feinsten Weinen: Ein sauberer, süsser Geschmack, bar jedweden lästigen Sirup-Nachgeschmackes, mit Vanille-Aroma und einem Hauch Bitterkeit... .
CandyCorns werden überdies auch gerne als Basis für allerlei Selbstgemachtes verwendet.

Vielleicht wird das urtypisch amerikanische Candy Corn eines Tages sogar im deutschsprachigen Raum Eingang finden - und dabei könnte eine Besonderheit dieser Halloween-Wahrzeichen behilflich sein:

Sie sind der deutsche Beitrag zum irisch-amerikanischen Fest.
Candy Corns sind untrennbar mit ihrem ersten Hersteller verbunden: Goelitz.

Ein Ahn der deutschstämmigen Süsswarendynastie (heute erfolgreicher denn je) war es, der 1898 die Massenproduktion von Candy Corns aufnahm und die Goodies zu Markenqualität führte. Sind ja gar nicht so leicht herzustellen, auch die Produktion ist ein Zeremoniell.
Die Goelitz Confectionery Company hat alle Legitimation dazu, das Halloween-Wahrzeichen herzustellen, produziert man hier doch (und zwar nicht nur zu Halloween) eine andere amerikanische Süssigkeiten-Legende: Jelly Belly, die berühmtste Marke der kleinen Jelly Beans, jene bohnenförmigen Goodies - Bohn-Bohns gewissermaßen - die von den Fans das ganze Jahr über sehnsüchtig genascht werden, in der Erwartung des nächsten Halloween, wenn es sie dann endlich wieder gibt:

Die CANDY CORNS

Nachtrag:
Klar, dass versucht wird, den Erfolg des Halloween-Kultgutes Candy Corn auch auf andere Festtage auszuweiten. So gibt es Cupid Corn (Valentinstag/weiß-pink-rot), Reindeer Corn (Weihnachten/weiß-grün-rot) und Bunny Corn (Ostern/weiß-pastell/regenbogenfarben). An den Erfolg von Candy Corn kommen diese allerdings nicht heran.

halloween manettia inflata Candy Corn darf auch für sich in Anspruch nehmen, volkstümlicher Namensgeber für eine sehr attraktive Zierpflanze zu sein:
Die Manettia Inflata  (firecracker vine), eine blühende Weinpflanze, wird allgemein als candy corn plant  bezeichnet. Ihre Blüten ähneln sowohl in der Größe als auch in der Farbe den (zumindest nicht originalen) Candy Corns.


 Seitenanfang


halloween trick or treat bags

Trick-Or-Treat-Bags
(Boo-Bags, Halloween-Bags)

Sammeln mit Stil

Das Einsammeln von mehr oder weniger kleinen Gaben zu Halloween gehört in den USA zu den sorgsam gepflegten Grundrechten mehr oder weniger kleiner Kinder. Das Zauberwort lautet: Trick Or Treat.
Da das Einsammeln der Süssigkeiten im Accord vor sich geht (Amerika ist weit und die Nachbarschaft zumeist recht weitläufig - think big!), läppert sich da schon einiges an Candy Corns und Keksen zusammen. Und das will sorgsam aufbewahrt werden. In Einkaufstüten.

Diese Einkaufstüten sind in den USA sehr einheitlich gestaltet und unterscheiden sich erheblich von den in Europa verwendeten buntbedruckten Einkaufssäckchen. Offenbar haben sich da in den Staaten die Verbraucher besser durchgesetzt als europäische Konsumenten, die für die Säckchen nicht nur zahlen (der Werbeaufdruck ist das mit Abstand teuerste am Säckchen), sondern damit anschließend auch noch als Werbeträger durch die Gegend laufen. Amerikanische Einkaufstüten sind grundsätzlich unbedruckt, aus Papier und in typischer Form (obwohl sich auch hier schon der Trend zum Plastik bemerkbar macht).

halloween trick or treat bags Kultstatus haben diese Tütchen durch ihre Verwendung bei Halloween erhalten und damit in der Symbolik als zweites nicht gruseliges Motiv neben den Candy Corns ihren Platz erobert. Sie werden auch als Boo-Bags  (weil häufig Boo draufsteht) oder schlicht als Halloween-Bags  bezeichnet.

Natürlich laufen Kids heute kaum mehr mit gewöhnlichen Papiertütchen zum Geschenkesammeln herum - von Designer-Modellen über Kultmotiv-Bedrucktes bis hin zu Safety-Säckchen (mit Namens-Aufdruck) gibt es diese Halloween Bags zu erstehen. Sie sind aber auch zu einem beliebten Bastelobjekt geworden, was insbesondere bei den jüngeren Kids hoch in Kurs steht.


 Seitenanfang


halloween luminaries bags

Halloween Luminaries (Luminaria)

Die Trick-Or-Treat-Landebahnen

Wir kennen es alle (zumeist nur aus Filmen):
Die weihnachtlich geschmückten amerikanischen Häuser, die uns sagen wollen:
Friede auf Erden - und Energiesparen, was ist das?

Besonders auffällig sind dabei die Lichterketten (das wäre noch nichts besonderes, gibt's bei uns auch), mit denen sorgfältig die Konturen des jeweiligen Hauses nachgezeichnet werden (das hat sich bei uns noch nicht verbreitet, obwohl ein amerikanischer Gigant schon fleißig daran arbeitet).
Tausende kleiner Lämpchen sind es, die dabei pro Haus Verwendung finden. Und diese Dinger haben auch einen Namen:

Luminaries oder Luminaria.

Diese Luminaries als Festtagsbeleuchtung sind nur in den lichtärmeren Teilen des Jahres von Interesse und damit drängte sich neben dem Traditionstermin Weihnachten natürlich auch Halloween als Anlass auf.
Allerdings ist Halloween bekanntlich kein helles Lichterfest, sondern durch schaurige Dunkelheit und allenfalls geisterhaft Flackerndes gekennzeichnet.
Weshalb es auch nicht in Frage kommt, die vorhandenen Weihnachtslichter zu verwenden - es gibt eigene, stilechte Halloween-Luminaria.
Und die dürfen nicht weiss (oder farbenfroh) sein, sie müssen sich eher in fahlem oder düsterem Gelb halten. Und sie brauchen auch eine erkennbare Halloween-Form.

Halloween-Luminaries haben die Form von Trick-Or-Treat-Bags.

halloween luminaries luminaria Da nun nicht mehr ordinär rund und öd, bieten sich auch gleich noch wesentlich mehr Anwendungsmöglichkeiten und Varianten - vor allem, was die Größe anlangt.
So gibt es Halloween-Luminaries in Tütchen-Originalgröße, die in den Garten gestellt werden können, um diesen ein wenig schauriger zu gestalten.

Und auch den lieben kleinen Ungeheuern, die trickend und treatend ihres Weges kommen, soll dieser (der Weg) gewiesen werden.
Wenn man der Werbung Glauben schenken darf, kann ein guter, im Halloween-Geiste denkender Nachbar seiner Spendenbereitschaft durch nichts so sehr Ausdruck verleihen, wie einen landebahnähnlich ausgeleuchteten Weg zu seiner Tür. Und dazu braucht er klarerweise Halloween-Luminaria in Tütchenform.

Und wer schließlich doch nicht ganz auf die gewohnten Weihnachtslichterketten verzichten will, bekommt Halloween-Luminaries auch in dieser Form - mit zahllosen kleinen schaurig-gelb leuchtenden Tütchenlämpchen. Damit läßt sich dann das Fenster mit dem Jack O'Lantern stilgrecht drapieren.


halloween candy corn boo bagsCandy Corn
halloween trick or treatTrick or treat
halloween kuerbis pumpkinJack O'Lantern
halloween kuerbis pumpkinHalloween
halloween samhain samfuinSamhain
 




Besucher auf aePages
seit 1.8.2000

Heinrich Hofer
Web-Content &
Web-Recherche


Mehr zu Irland unter:

halloween kuerbis
ae
Irland

St. Patricks Day, Limericks, Blarney Stone, Leprechauns, Gladdagh Ring u.v.m.

Mit Links zu Celtic Art, Gifs und Animationen



Mehr zu anderen Festen unter:

halloween kuerbis
aeSeasonals

Interessantes & Amüsantes zu den Festen des Jahres

Mit Links zu Grafiken, Gifs, Animationen und Grußkarten (eCards)



Links zu Gewinnspielen:
Halloween-Gewinnspiele

halloween kuerbis
aeGewinnspiele

Mind. 50 Neuvorstellungen wöchentlich

Archiv geordnet nach Preisen
und mit vielen Spezials




Seitenanfang

Bitte die Grafiken nicht von dieser Seite kopieren.
Suchen Sie folgende Seiten auf:

Fledermaus von SHERIBERRY

aeHalloween ist Teil der aePages by Heinrich Hofer
mit folgenden Inhalten:
Halloween, Candy Corn, trick or treat bag, Halloween Bag, Boo Bag,
Halloween luminaries, luminaria, luminarias, Goelitz, Candy,
manettia inflata, Cupid Corn, Reindeer Corn, Bunny Corn, Symbole


Alle Angaben ohne Gewähr
aepages halloween kürbis
Inhalt und Gestaltung (Webmaster): Heinrich Hofer
copyright © 1999-2003
by Heinrich Hofer, Wien



http://members.chello.at/hhofer/halloween-candy_corns-trick_or_treat.htm

 
Home aePages
Contact / eMail
aeSeasonals
aeGewinnspiele
 

aeSeasonals
Halloween Symbole

Seitenende




* COUNTER *
Page 1-02-14