Kleiner (2469m) und Großer Leppleskofel (2811m)

zurück | back

   
 
Großer Leppleskofel (2811m):
Von der Bergstation Mooseralm ragt bereits der Gipfelkörper des Großen Leppleskofel hervor. Wir folgen dem bezeichneten Weg bergwärts bis zur Bergstation des Schleppliftes. Danach wird der Anstieg über das so genannte Sattele etwas mühsamer und führt in Kehren über einen Blockhang empor, bis der Grat erreicht ist, welcher mühelos zum Gipfelkreuz des Großen Leppleskofel führt. Der Anblick der umliegenden Gipfel und Berge lädt zu einer Rast am Gipfel ein.

 

 

Kleiner Leppleskofel (2469m) und Ochsenlacke Rundgang
Auf selbem Weg zurück bis zu den Schlepplift-Bergstationen. Anschließend in nordöstlicher Richtung auf markiertem Weg zu einem Almkreuz. Kurz darauf zweigt der Weg links auf den Kleinen Leppleskofel ab,  wo sich ebenfalls eine Rast lohnt. Der Abstieg zur Brunnalm erfolgt mühelos in ca. 20min.
Weitere Tourenmöglichkeiten (Ausgangspunkt Bergstation):
Großes Degenhorn (2946m) über Ochsenlenke; leicht, ca. 5 Stunden
Gratwanderung über den Großen Leppleskofel, Hochleitenspitze und Wagenstein zur Ochsenlenke (ca. 8 Std)
Auf dem Wanderweg zur Ochsenlenke (2373m)
Rund im die Ochsenlacke, über den Kleinen Leppleskofel
Wanderung zur Brugger Alm (1818m)
Übergang zur Volkzeiner Hütte (1884m), ca. 7 Std.
Mooseralm und Ochsenlacke
Blick zum Gr. Leppleskofel
über den Wolken
auf dem Weg zum Gipfel
Aufstieg
Talort/Ausgangspunkt: St. Jakob im Defereggen, Bergstation Mooseralm
Anforderungen: gut bezeichnete Wege und Steige, teilweise etwas Steil, unschwierige Gratwanderung
Höchster Punkt: Großer Leppleskofel (2811m)
Zeitaufwand: Gesamtgehzeit ca. 4 Stunden
Anmerkungen: Angenehme Tour bei Benützung der Seilbahn
Gr. Leppleskofel Gipfel

Beim wohlverdienten Bier

Free counter and web stats