...ist eine sehr sanfte aber tief wirkende Arbeit mit den Geweben und Strukturen des Körpers, vor allem dem Schädel (Cranium) und der Wirbelsäule bis zum Kreuzbein (Sacrum).

...ist das Erspüren feinster Bewegungen, wie dem Craniosacralen Puls und anderer noch feinerer Rhythmen im Körper und der Kontakt mit einer ihnen zugrunde liegenden "dynamischen Stille", aus der das Leben seine Kraft und die Fähigkeit zu Selbstregulation und Selbstheilung schöpft.

...ist das Unterstützen der inneren Neuordnung des menschlichen Organismus, der durch die in den Zellen gespeicherte Lebensgeschichte beeinflusst ist. Bei Craniosacraler Therapie können diese Energien ins Fließen kommen und sich lösen. Es ist als würde der Körper "verstehen". Integration, Neuorientierung und Veränderung werden möglich!

...steigert das Wohlbefinden und die Harmonie mit sich und der Umwelt. Sie wirkt positiv auf ein breites Spektrum von Krankheiten und psychosomatischen Störungen.

Wobei Craniosacrale Therapie helfen kann

Geschichte der Craniosacralen Therapie

Anfang des letzten Jahrhunderts entdeckte der Osteopath Dr. Wilhelm Sutherland, dass die einzelnen Knochen des Schädels einem bestimmten Rhythmus folgen, dem Cranio-Sacralen Rhythmus. Durch Selbstversuche erforschte er die direkten Auswirkungen der Bewegungseinschränkung einzelner Schädelknochen auf die physische und psychische Befindlichkeit des Menschen.
Gegen Ende seines Lebens hat Dr. Sutherland neben der strukturellen Arbeit mehr und mehr mit einem tieferen, viel langsameren Rhythmus gearbeitet. Er nannte ihn den „Breath of Life“, den „Atem des Lebens“!

Dr John Upledger hat durch seine Forschungs- und Lehrtätigkeit sehr viel zur Anerkennung und Verbreitung der CranioSacralen Therapie beigetragen.

Dr. Franklin Sills, der Begründer der Craniosacralen Biodynamik, arbeitet nicht nur mit dem Craniosacralen Rhythmus, sonder auch mit viel langsameren wie der „midtide“ und der „longtide“. Durch den Kontakt mit einer tiefen "dynamischen Stille" kommt er in Berührung mit einer dem leben zugrunde liegenden Kraft die eine universelle Verbindung zu einem höheren Ganzen erahnen lässt.

Die Biodynamische Richtung hat in zwischen zahlreiche Vertreter und Schulen auf der ganzen Welt. Z.B. James Jealous, Michael Shea, Charles Ridley (USA) Badhrena Tschumi (CH), Ramraj Löwe (D), Dr. Susanna Herrgesell (Wr. Schule für Craniosacrale Biodynamik, Ö).
Und auch ich vertrete diese Richtung und unterrichte in der Schule von Fr. Dr. Herrgesell.


......................................................................................... >> zum Seitenanfang