Vitamine

Vitamine (lat. vita = Leben) sind Wirkstoffe, die nur in kleinsten Mengen benötigt werden, aber für den gesamten Organismus und die Steuerung und Regulierung der biologischen Abläufe unverzichtbar sind. Fettlösliche Vitamine (A, D, E, K) kann der Organismus speichern, wasserlösliche wie die B-Vitamine nur unvollkommen, sie müssen nahezu täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Vitaminmangel wie auch Überdosierung führt zur Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens, zu Entwicklungsstörungen und Krankheit.

Vitamin A

Vitamine des B-Komplexes

Die wasserlöslichen Vitamine Thiamin (B 1), Riboflavin (B 2), Niazin, Pyrodoxin (B 6), Vitamin B 12, Folsäure, Panthothensäure, Biotin und Cholin müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.

Vitamin C

Vitamin D

Vitamin E

Vitamin K