Kastration

 

 

Welcher Zeitpunkt für die Kastration der Richtige ist, muss man - so denke ich - individuell betrachten.

Ich habe bei bei meinen reinen Wohnungskatzen den Eintritt der Geschlechtsreife abgewartet.

Bei den Katern habe ich so lange gewartet, bis das Kisterl scharf, brennend nach Harn gerochen hat. Ich habe bei meinem ersten Kater - da hatte ich keine Ahnung wie ein potenter Kater riecht -  meine Nachbarin, die keine Tiere besitzt, aber einen guten Geruchsinn, zu mir geholt und sie gefragt, ob sie beim Betreten der Wohnung das Katzenkisterl riecht.

Als der Zeitpunkt gekommen war, habe ich den Kastrationstermin auf Freitag verlegt, damit ich das Wochenende die "Intensivpflege" übernehmen konnte. Bei den Katern war das nicht notwendig, die waren am nächsten Tag putzmunter und hatten riesigen Hunger.

Bei der Kätzin habe ich die erste Rollgikeit abgewartet, sie "durchrollen" lassen und dann erst hat sie der Tierarzt operiert. Ich habe den Kastrationstermin gleich beim ersten Tag der Rolligkeit mit dem Tierarzt vereinbart. Wieder war es ein Freitag und hier war die "Wochenendpflege" sehr wohl notwendig. Die Operation der Kätzin ist schwieriger und daher auch die Rekonvaleszenz eine längere.

Bei Freigängern und gleichaltigen Katzen unterschiedlichen Geschlechts (z.B. Geschwisterpärchen), die in einer Wohnung leben  würde ich - ehrlich gesagt - anders vorgehen. Es ist in keinster Weise gesagt, dass man bei der Kätzin die Rolligkeit sofort bemerkt - und schon kann es zu spät sein und unerwünschter Katzennachwuchs ist unterwegs. In diesem Fall würde ich zwischen dem 5. und 6. Lebensmonat kastrieren lassen, um kein Risiko einer unerwünschten Trächtigkeit einzugehen. 

Unter den o.a. Voraussetzungen ist es sicher besser, die Katzen vor Eintritt der Geschlechtsreife kastrieren zu lassen, um unerwünschten Katzennachwuchs zu vermeiden. Nur durch die rechtzeitige Kastration kann das Katzenelend vermindert werden. 

Einige Züchter - vor allem in den USA und Deutschland - lassen die Frühkastration (ab der 
12. Lebenswoche) durchführen, wobei ich aber sagen muss, dass ich diese ablehne.

Zur Bildung der eigenen Meinung hier ein Link.