Katzenschnupfen

 

Symptome: Harmlose Verlaufsformen zeigen sich  mit gelegentlichem Niesen. Symptome bei schweren Verlaufsformen sind wässriger bis eitriger Nasenausfluss, Schleimhautschäden, Augentränen, Bindehautentzündung, Husten, Speicheln, Atemnot, Futterverweigerung, Austrocknung, Apathie.

Der Katzenschnupfen ist keine einheitliche Krankheit. Mehrere Virusarten und bakterielle Erreger können den Schnupfen der Katze auslösen. Durch Calici- und Herpesviren werden die schwersten Krankheitsformen verursacht. Andere Viren, Chlamydien (d.i. eine spezielle Bakterienart, die schnupfenähnliche Erkrankungen verursachen kann) und verschiedene Bakterien können ähnliche, meist harmlosere Erkrankungen hervorrufen bzw. die bestehende Krankheit komplizieren.

Stresssituationen, wie sie vor allem bei der Haltung vieler Katzen auf engem Raum bestehen, begünstigen einen schweren Verlauf des Katzenschnupfens.

Sehr viel mehr erfahren Sie hier: