Medikamentöse Behandlung der 
chronischen Niereninsuffizienz

Mit freundlicher Genehmigung der Novartis Austria Country Organization mache ich den Artikel, der im "VetJournal" (Zeitschrift der österreichischen Tierärztinnen und Tierärzte) Nr. 4 vom 19.4.2002 veröffentlicht wurde, für Katzenliebhaber zugänglich.

 

Neue Hoffnung für Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz

FORTEKOR (Benazepril Hydrochlorid), das führende Medikament zur Behandlung der Herzinsuffizienz des Hundes, verlängert auch das Leben der Katzen und verbessert deren Lebensqualität.

Tierärzte vertrauen FORTEKOR, dem Standard in der Behandlung der Herzinsuffizienz des Hundes. Es wurde bewiesen, dass FORTEKOR auch für die chronische Niereninsuffizienz der Katze ein wirksames und sicheres Mittel ist.

Hergestellt von Novartis Animal Health GmbH, einer der führenden Firmen in der Tiergesundheit, verbessert FORTEKOR die Lebensqualität und verlängert die Überlebenszeit von Katzen, die an chronischer Niereninsuffizienz erkrankt sind, vor allem in fortgeschrittenen Fällen.

Die chronische Niereninsuffizienz der Katze ist eine irreversible, langsam progressive Verschlechterung der Nierenfunktion. Eine direkte Folge dieses Nierenversagens ist das Unvermögen der Niere, Abfallstoffe zu eliminieren und Elektrolyte zu regulieren. Durch die sich im Körper anreichernden Abfallstoffe wird das Tier vergiftet.

Mit der Dauer der Erkrankung können auch Elektrolytverschiebungen, Anämie und Blutdruckprobleme auftreten. Die häufigsten Symptome einer chronischen Niereninsuffizienz bei der Katze beinhalten PU/PD, Nausea, Erbrechen, Irritationen der Magenschleimhaut, Inappetenz, rauhes Haarkleid, Schwäche und Ulzera im Maulbereich.

„Nierenerkrankungen sind sehr häufige Krankheitsursachen mit letalen Folgen bei der Katze“, sagt Dr. A. Kosztolich von der VU Wien „Im Management einer chronischen Niereninsuffizienz ist es das Hauptziel des Tierarztes, das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen, die Überlebenszeit zu verlängern und die Lebensqualität ihres Patienten zu verbessern – vor allem auch in fortgeschrittenen Fällen.“ Und genau das wurde in internationalen Studien für FORTEKOR bewiesen. FORTEKOR, das bereits im Einsatz bei der Herzinsuffizienz des Hundes vielfach erprobt und bewährt ist, ist das erste und einzige Medikament, das auch spezifisch für die Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz der Katze zugelassen ist.

FORTEKOR verbessert die Lebensqualität der Katzen, die an chronischer Niereninsuffizienz leiden, folgendermaßen:

FORTEKOR ist ein rezeptpflichtiges Medikament und wird einmal täglich verabreicht. Da es bei Katzen zu 85 % über die Galle ausgeschieden wird, ist auch bei Katzen mit Nierenproblemen keine Dosisanpassung nötig.

Katzen bis 5 kg erhalten ... Tablette FORTEKOR 5 mg pro Tag. Katzen von 5 kg bis 10 kg .... Tablette FORTEKOR 5 mg pro Tag.
(Anmerkung:
Die Dosierung des Medikamentes wird vom Tierarzt vorgenommen.)