Diätfuttermittel

 

 

Bei chronischer Niereninsuffizienz hat sich auch IPAKITINE bewährt. Es wird übers Feuchtfutter gestreut (erhältlich beim Tierarzt) oder aber direkt in Wasser aufgelöst und mit der Einwegspritze (ohne Nadel) nach dem Fressen ins Mäulchen gegeben.

IPAKITINE ist ein Diätfuttermittel zur Unterstützung der Nierenfunktion bei chronischer Niereninsuffizienz der Katze und des Hundes.

IPAKITINE enthält Chitosan. Chitosan ist chemisch gesehen ein Abkömmling des Chitins, das in Organismen (Insekten, Schalen- und Krustentieren, Pilzen etc.) vorkommt. Man kennt die Substanz, die Fett bindet, aus den humanen "Fettburner"-Pillen. Bei der Katze bindet Chitosan so genannte urämische Toxine und führt sie ab. Was insoferne gut ist, weil diese mitverantwortlich für den zunehmenden Funktionsverlust der Niere sind. Außerdem enthält IPAKITINE noch einen Phosphat-Binder, dessen Basis Calcium ist. Der, und das ist die zweite positive Wirkung, bindet Nahrungsphosphate (Fleisch) sowie Blutphosphate und führt sie ab.

Die so verbesserte Phosphatbilanz schenkt eine längere Zeitspanne, in der es der Katze richtig gut geht. IPAKITINE schmeckt nur leicht nach Krabbe, wird einfach über das Futter gestreut und entfaltet dort sofort seine Wirkung (Phosphatbindung).   

 Mehr darüber unter folgendem Link