Mein Leben

3. August 2006

Morgen habe ich einen Termin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Meine Menschenmami hat einen Termin mit der Leiterin der Augenabteilung gemacht, damit sie meine Augen untersucht. Meine Menschenmami will, dass mich Fr. Prof. Dr. Nell persönlich untersucht. Ob ich nun an einem Entropium (Rolllid) leide oder ob vielleicht ein Augenabstrich notwendig ist, all das wird sich zeigen, ich bin bei Fr. Dr. Nell in guten Händen, sagt meine Mami. Meine Menschenmami will alles abklären lassen bzw. auch einem operativen Eingriff zustimmen, wenn dadurch das Tränen meiner Augen besser wird bzw. vielleicht sogar behoben werden kann. Wir machen einmal alle Untersuchungen, die für notwendig erachtet werden, erst dann kann sich meine Menschenmami damit abfinden, dass ich eventuell mein Leben lang unter den tränenden Augen einmal mehr, dann wieder weniger, leide.

Also drückt mir alle die Daumen, dass kein operativer Eingriff gemacht werden muss. Meine Menschenmami sagt, da müsste ich dann einen Trichter tragen und in diesem Fall könnte sie mir das auch nicht ersparen, weil es viel zu gefährlich wäre, würde ich mit den Pfoten an die frisch operierten Augen gehen. 

Bis morgen, ich berichte, was die Untersuchung ergeben hat.
Sammy

4. August 2006

Ich war nun heute in der Klinik, meine Augen wurden genauestens untersucht. Meine Menschenmami hat sich voll zurückgehalten, sie wollte nichts selber sagen, sondern die Diagnose abwarten. An einem Auge konnte kein "Pünktchen" (= Tränenkanal) gefunden werden, was aber noch immer nichts heißen will. Ich habe meine Augen zugekniffen und das hat der Ärztin bei der Untersuchung Probleme bereitet. Bei beiden Augen wurde ein Entropium (= Rolllid) diagnostiziert. Die Anästhesistin kam, untersuchte mich, mir wurde Blut abgenommen, um einige Blutwerte vor der OP zu kontrollieren. Es wird eine Inhalationsnarkose eingeleitet, die auf jeden Fall nicht so belastend für die Nieren ist. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Am 9.8.2006, um 8.00 Uhr muss ich nüchtern in der Klinik sein, meine Augen werden operiert. Um 1.00 Uhr darf mich meine Menschenmami wieder abholen. Ich habe es genau gehört, wie meine Mami mit den Ärzten - es waren mehrere im Behandlungsraum - darüber diskutiert hat. Aber es ist nun einmal so und ich muss einige Stunden allein in der Klinik bleiben. 

Meine Menschenmami will nichts unversucht lassen. Es kann natürlich auch passieren, dass trotz der OP - wenn bei einem Auge überhaupt kein Tränenkanal vorhanden ist - meine Augen weiter tränen. Aber daran wollen wir nicht denken ......

Bis bald
Sammy