Mein Leben

15. August 2006

Heute ist bereits Tag 7, den Tag der OP mitgerechnet.  Den Tag der OP deshalb mitgerechnet, weil dies auch auf meinem Behandlungsplan, den meine Menschenmami bekommen hat, so gemacht wurde.

Die Zeit vergeht wie im Flug und meine Menschenmami sagt, sie wird noch in der Klinik anrufen, ob ich den Trichter wirklich 14 Tage lang tragen muss; am Tag der Erstuntersuchung war nämlich von 10 Tagen die Rede.

Mittlerweile habe ich gelernt, auch mit dem Trichter zu fressen und zu trinken. Trotzdem bin ich heilfroh, wenn der Trichter mehrmals täglich abgenommen wird. Meine Menschenmami sagt, dass ich der sanftmütigste Kater überhaupt bin. Whisky habe ich zwar nicht mehr gekannt, aber meine Menschenmami sagt, er war auch so. Wenn meine Mami von Whisky erzählt, ist sie sehr traurig und Tränen tropfen auf mein Fell. Ich stupse sie ganz sanft, um sie zu trösten.

Meine Lymphknoten sind geschwollen und meine Menschenmami sagt, wir warten den heutigen Tag noch ab (in Österreich ist heute Feiertag) und sollte bis morgen keine Besserung eingetreten sein, ruft sie in der Klinik an, um die weitere Vorgangsweise zu besprechen (müssen wir in die Augenstation kommen? etc.).

Meine Menschenmami macht sich Sorgen und sie hofft, dass ich keinen Infekt ausbrüte. 

Tschüss
Sammy

16. August 2006

Meine Menschenmami hat heute knapp nach 8.00 Uhr in der Augenklinik angerufen. Am Mittwoch ist in der Augenklinik "OP-Tag" (in Notfällen natürlich immer) und alle Ärzte waren nicht mehr erreichbar, aber es wurde ihr gesagt, dass sie mittags von einem Arzt zurückgerufen wird.

Am frühen Nachmittag wurde meine Menschenmami von einer Ärztin der Augenstation zurückgerufen. Auf die Frage, ob ein Zusammenhang zwischen OP und den geschwollenen Lymphknoten am Hals bestehen könne, kam die Antwort, dass durch die Narkose das Immunsystem herabgesetzt ist und es möglich wäre, dass ich einen Infekt ausbrüte. Wenn ich fresse, kein Fieber habe, dann wäre das momentan einmal in Ordnung. Meine Mami könnte mit mir aber zum "normalen" Tierarzt fahren, der mich gründlich abhört, Fieber misst etc. , wenn sie das unbedingt wolle.

Meine Mami sagt, sie lässt mich jetzt einmal in Ruhe, ich fresse, trinke, habe auch kein Fieber. Sie wird mich weiterhin beobachten und sollte eine Änderung in meinem Allgemeinbefinden eintreten, natürlich sofort mit mir zum Arzt fahren.

Mami sagt, meine Augen sehen super aus und die Chance, dass ich meine tränenden Augen für immer los bin, ist sehr groß.

Bis bald
Sammy