Mein Leben

23. August 2006

Tag AB-Gabe Befinden

1/2 morgens,
1/2 abends
kein Durchfall, Futter- und Wasseraufnahme "normal", linker Lymphknoten am Hals noch immer als vergrößert tastbar

Es geht mir gut, aber Mami wird den vergrößerten Lymphknoten im Auge behalten bzw. wird sie morgen mit der Tierärztin, die meinen Doc während seines Urlaubes vertritt, sprechen, ob es nicht angebracht wäre, die Antibiotikagabe zwei bzw. drei Tage zu verlängern. 

Soll ich Euch erzählen, was meine Mami gesagt hat? Sie hat gesagt, dass ich noch eine "Galgenfrist" habe, bis ich ein Bad nehmen muss. 

Tschüss
Sammy

24. August 2006

Meine Mami hat nun doch nicht in der Praxis angerufen, sie sagt, dass jetzt einmal Schluss mit der Medikamentengabe sein muss. Ich muss die Narkose und die Medis der letzen Zeit "verdauen" und dann sehen wir weiter. Selbstverständlich behält meine Mami die Lymphknoten im Auge und wenn mein Doc vom Urlaub zurück ist, wird er mich ganz sicher untersuchen.

Morgen ist es nun so weit, ich fahre mit meiner Mami zur Kontrolluntersuchung in die Augenklinik. Das soll sozusagen die "Enduntersuchung" sein. Bin schon gespannt, ob die Ärzte genauso zufrieden mit dem Erfolg der OP sind, wie es meine Mami ist.

Ich berichte dann morgen, was der Endbefund der Augenklinik ergeben hat.

Liebe Grüße
Sammy

25. August 2006

Ich war nun heute mit meiner Mami in der Augenstation der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Die Ärztin hat meine Äuglein untersucht und war mit dem Operationsergebnis sehr zufrieden. Dann sagte sie, wenn ich es mir gefallen lasse, dann zieht sie mir die restlichen Fäden. Sollte ich mich wehren, wäre das überhaupt kein Problem, da ja selbstauflösendes Nahtmaterial verwendet wurde. Ich bin aber ein sanfter Kater und darum ließ ich es ohne Probleme zu, dass die Ärztin die restlichen Fäden gezogen hat.

Die Ärztin konnte sich sofort erinnern, dass meine Mami wegen des geschwollenen Lymphknotens angerufen hatte und bestätigte die Vergrößerung, obwohl ich sieben Tage lang Antibiotika bekommen hatte. Sie hat meiner Mami angeboten, dass sie mir Blut abnehmen könnte und wir vielleicht so sehen könnten, was los ist. Da aber nicht sichergestellt war, dass das Blut heute noch untersucht bzw. wir - nach einer bestimmten Wartezeit - den Blutbefund auf dem Tisch haben, lehnte meine Mami ab und geht mit mir zu meinem Doc, wenn er wieder von seinem Urlaub zurück ist. Sollte sich an meinem Allgemeinbefinden etwas ändern, dann geht Mami sofort mit mir zum Arzt, aber das ist sowieso klar.

Viele Grüße
Sammy