Diese Seite ist Teil der Homepage von Thomas Knob aus Österreich. - Letzte Änderung 6.1.2019

 


 

ITINERARIO WINTER 2018/19
(Vietnam, Kambodscha; Rundreise)

 

Preah-Tempel in Angkor - Roluos-Gruppe (Copyright © 2019 Thomas Knob. All rights reserved.)

 

Di, 25.12.: Reise organisiert von Kneissl Touristik. 14 Teilnehmer/innen aus Österreich.
1610 Abflug aus Wien-Schwechat, 2300 (+2) Ankunft in Doha (Katar)
Mi, 26.12.:

Versuch, zwischendurch zu immigrieren, scheitert an den Menschenmassen. 255 Weiterflug nach Hanoi (Vietnam – ein Land mit zur Zeit 7,8% Wirtschaftswachstum, ca. 4% Inflation; Industrie inzwischen fast 100% privatisiert; etwa so groß wie Deutschland; nicht ganz 100 Mio. Ew.,  in Hanoi ca. 7 Mio. Ew. sowie ein Land poetischer Bezeichnungen, z. B.: "Pavillon der himmlischen Ankunft", "Halle der höchsten Harmonie", Fluss der Wohlgerüche", "Tempel der himmlischen Erleichterung" - Letzteres eine scherzhafte Metapher der Reiseleiterin für das WC). Ankunft 1330 (+4). Nach langwieriger Visumbeschaffung Einreise, problemlose Geldbehebung mit der Maestrokarte am Bankomat und mit dem Gruppenbus in die Stadt. Warm, aber nicht heiß. 1620 Besichtigung der Pagode zur Verteidigung des Landes (Chua Tran Quoc) am Westsee (Ho Tay). Danach, vorbei an der ältesten Brücke über den Roten Fluss (Cau Long Bien), Fahrt ins Thang Long Opera-Hotel in der Thong Dan-Straße. Einchecken 1705. Ab 1750 Stadtrundgang zur Roten Brücke am Hoan Kiem-See und durch die Innenstadt mit Abendessen ab 1840 im Restaurant „5 spices" (Adresse 27 Pho Hong Phuc). Um 2000 mit dem Bus zum Hotel.

Do, 27.12.:

Kühler als zuletzt, diesig. 600 Frühstück, 700 Abfahrt zur Halong-Bucht (UNESCO-Weltkulturerbe). 900 Kurzführung in einer Austernperlenfarm an der Straße. 930 weiter zur Bootsanlegestelle Tuan Chau. 1000 bis 1100 nach Anlegen an einer der Karstinseln Besichtigung der Dong Thien Cung-Höhle. Danach weiter durch die Bucht. Mittagessen  auf dem Boot. Wenig Sonne, aber kein Regen. Gegen 1300 Rückkehr an die Marina. Rückfahrt. 1440 bis 1520 Kaffeepause in einem Humanity Centre in Ben Tam. Zurück nach Hanoi. Stadtrundgang an der katholischen St. Josephs-Kathedrale vorbei durch die engen, stark belebten und von Autos und Mopeds auch auf den Gehsteigen befahrenen und beparkten Gassen der Altstadt zum Lotus-Wasserpuppentheater am Hoan Kiem-See. Kurze Pause, ab 1830 50minütige Vorstellung. Danach mit dem Bus zum Abendessen im Mingh Anh in 67 Pho To Hien Thanh und zurück zum Hotel (2100).

Fr, 28.12.:

Regen, kühl. (15° C) 730 Frühstück, 830 einstündige Rikschafahrt durch die Altstadt. 945 mit dem Bus zum taoistischen Den Quan Thanh-Tempel an der Südostecke des Westsees. Nach der Besichtigung weiter zum Ho Chi Minh-Areal. Nach seiner Begehung um 1150 weiter im Bus zum Literaturtempel (Van Mieu). 1200 Besichtigung. 1250 im Bus zum Ethnographischen Museum (Bao Tang Dan Toc Hoc Viet Nam). Ab 1315 Besichtigung. Danach bis 1510 Imbiss und Kaffee im Restaurant. 1515 Fahrt zum Flughafen. Einchecken. Der Flug nach Hue wird zur Abflugzeit um 1835 wegen Wetterunbill am Zielort gecancelled. Suppe in einem der Flughafenrestaurants. Um 2000 erfolgt im selben Flugzeug ein etwas mehr als einstündiger Flug in das südlich des Wolkenpasses gelegene Da Nang. Ab 2200 mit dem inzwischen angereisten Agenturbus durch den Tunnel zurück nach Hue (UNESCO-Weltkulturerbe). Wärmer als zuletzt.

Sa, 29.12.: Ankunft 0005, Einchecken im Romance Hotel. 730 Frühstück, 830 Abfahrt zur Verbotenen Stadt der Nguyen-Herrscher (mit Zitadelle). Den ganzen Tag immer wieder (tw. starker) Regen. Ab 900 Besichtigung des Kaiserpalastes und seiner Nebengebäude. 1130 mit dem Bus in 10 min zur Thien Mu-Pagode (höchste Pagode Vietnams). Nach der Besichtigung (u. a. des Autos, vor dem sich 1963 ein vietnamesischer Mönch aus Protest verbrannt hat) um 1225 mit dem Drachenboot zurück in die Stadt. 1300 mit dem an der Anlegestelle wartenden Bus in 5 min zum Mittagessen in den Tropical Garden. 1425 weiter zum riesig dimensionierten Minh Mang-Grab (ab 1820 der 2. Ngguyen-Herrscher; 1500 bis 1600), zum Khai Dinh-Grab (bis 1925 vorletzter Nguyen-Herrscher; 1615 bis 1700) und zurück zum Hotel (1735). Pause. 1835 Gang zum Abendessen (1900) im Club Garden. 2050 Hotel.
So, 30.12.:

700 Frühstück, 800 Abfahrt nach Süden. 21°, bewölkt. Im Laufe des Tages einige z. T. heftige Schauer, wärmer. 930 Halbstündiger Photostopp an einem Damm (bei Quan Thuy) der Lang Co-Lagune. Weiter in 5 min zu einer Kaffeepause im Thanh Tam-Hotel am Pazifik. Kurz zum Strand. 1045 weiter durch den Tunnel (da der ansonsten zu befahrene Wolkenpass in Wolken ist) nach Da Nang. Ab 1200 Besichtigung des Cham-Museums in der Nähe der Drachenbrücke. 1320 zu einer Mittagssuppe ins Quan ba Nam gegenüber dem CLB Boi Loi Da Nang. 1410 weiter nach Hoi An (UNESCO-Weltkulturerbe). Rundgang über den Markt durch die Altstadt (Besichtigung der Versammlungshallen Hai Nam und Phuk Kien und des Hauses Tan Ky) zur Japanischen Brücke. Runde über die Brücken Song Hoai und An Hoi, Begehung der Japanischen Brücke (allein). Von hier ab 1730 zu Fuß in 15min ins Thanh Binh Riverside-Hotel. 1900 zum Abendessen ins Hoi An Golden Kitchen über den Kanal. Danach allein Spaziergang zum und über den Nachtmarkt in der nahen Nguyen Hoang. 2145 Hotel.

Mo, 31.12.:

710 Frühstück, 800 Abfahrt. Wetter wie gestern, etwas kühler. In ca. einer Stunde zu den Ruinen von My Son (UNESCO-Weltkulturerbe). Besichtigung. Ab 1200 zum Flughafen von Da Nang. Imbiss am Gate. Ab 1540 einstündiger Flug ins riesige Saigon (= Ho Chi Minh-City; ca. 11 Mio. Ew.). 28°, bewölkt, aber trocken. Bustransfer ins Kimdo Royal-Hotel Saigon in der Nguyen Hue an der Fußgängerzone. Einchecken gegen 1800. 1915 Abfahrt zum Sylvesterbuffetabendessen im New Batalis im 3. Quan/Bezirk (nord)westlich vom Hotel. Ca. 2145 mit dem Bus zurück Richtung Hotel, soweit dies in den durch Tausende Mopeds verstopften Straßen möglich ist. Die letzte Viertelstunde zu Fuß. Nach Fehlschlagen des Versuchs, in der Hotelbar noch etwas zu trinken zu bekommen, um 2350 hinaus auf die völlig verstopfte Straße.

Di, 1.1.: 000 Beobachtung  des Neujahrsfeuerwerks. 040 Hotel. 800 Frühstück, 930 Abfahrt zu den heutigen Besichtigungen ins Mekongdelta. Wetter wie bei der Ankunft, manchmal Sonnenstrahlen, angenehme Temperaturen deutlich unter 30°. 1100 bis 1115 Besichtigung von Thanthat Mytho, eines Tempels der Cao Dai-Religion in My Tho. Weiter zur nahen Pagode von Vinh Trang. 1125 bis 1200 Besichtigung dieses „buddhistischen Disneylandes" mit stehendem, sitzendem (lachendem) und liegendem Riesenbuddha. Hinüber zur Mytho Tourist Boxt Station. 1220 Abfahrt zur Rundtour auf dem Wasser vorbei an den vorgelagerten Phönix-, Drachen-, Einhorn- und Schildkröteninsel (nach den vier heiligen Tieren Vietnams) mit einem Ausflugs(motor)boot, dann in einem Kanal mit einem Stakboot) und nach einer Teepause auf einer Flussinsel an Land (Pferdekutsche, Besuch einer Sesame Coconut Candy-Fabrik). Ab 1440 mit dem Boot wieder zurück zum Ausgangspunkt. 1510 mit dem Bus zurück nach Saigon. 1655 Besichtigung des kantonesisch-taoistischen Thien Hau-Tempels im chinesischem Viertel (5. Quan). 1710 bis 1745 durch dichten (Moped)verkehr ins Hotel. Pause. 1915 in 10 min mit dem Bus zum Flusshafen von Saigon und dort Beginn einer Dinner Cruise mit Beobachtungsmöglichkeit der nächtliche Skyline. Nach der Rückkehr ca. um 2100 Spaziergang über den Times Square (Fußgängerzone) vor dem Hotel und auf die Dachterrasse des Rex-Hotels für den Drink „Mist". Band mit sensationeller Sängerin. 2315 Hotel.
Mi, 2.1.:

750 Frühstück, 900 Abgang zur Stadtbesichtigung. Wetter trocken, bedeckt, nach wie vor angenehme Temperaturen um 25°. Spaziergang über Rathaus, Hauptpost, Kathedrale zum Palast der Wiedervereinigung (Hội trường Thống Nhất, früher Dinh Độc Lập = Unabhängigkeitspalast) danach (1030) mit dem Bus in min zum taoistisch-buddhistischen Phuoc Hai Tu / Tempel des Jadekaisers (= höchste taoistische Gottheit) Besichtigung und Beobachtung der Rituale. 1125 mit dem Bus in 5 min zum War Remnants-Museum des Indochina- und des Vietnamkriegs. Besichtigung bis 1320. Im Bus zur Nudelsuppe im Pho 24 am Ben Thanh-Markt. Danach zu Fuß Streifzug durch den Markt, vorbei am Ho Chi Minh City-Museum und über das Rathaus auf die Terrasse des Rex-Hotels. 1520 Kaffee und Kuchen. 1610 zurück zum Hotel, 1630 bis 1700 Fahrt zum Flughafen. 1840 leicht verspäteter Abflug nach Siem Reap / Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe in Kambodscha; Fläche mehr als doppelt so groß wie Österreich, 16 Mio. EW). Wetter wie in Saigon. Nach knapp einer Stunde Immigrationsformalitäten (E-Visum). 2100 Fahrt zum Abendessen ins Queen Cuisine (2130). Um 2230 ins nahe Tara Angkor-Hotel.

Do, 3.1.: 610 Frühstück, im Laufe des Tages sehr warm und trocken, tw. sonnig. 700 Abfahrt zum Ticketkauf (schon über 20 000 Besucher seit 1.1.) und dann nach Angkor Thom, dem letzten Hauptort des Khmer-Reiches. Besichtigung ab 745, zunächst, unter tw. Verwendung des Busses, der großflächigen Tempelanlage (durch den eindrucksvollen Zugang zum Südtor und dann vom Bayon-Tempel aus im Uhrzeigersinn bis zu den Reliefen im Tempel des Leprakönigs und der Elephantenterrrasse), dann des Tempels Ta Nei und des tw. überwachsenen Ta Prohm. 1335 Mittagspause (etwa 1 Stunde) in einem Straßenlokal hinter Preah Khan. Danach Besichtigung von Preah Khan (Osttor buddhistisch, Westtor hinduistisch: dem Schöpfer Brahma, dem Erhalter Vishnu und dem Erneuerer Shiva gewidmet) und ab 1450 des Vishnu-Tempels Angkor Wat (des größten Sakralbaus der Erde; mit eingehender Betrachtung der Reliefe und Besteigung). 1730 20minütige Rückfahrt ins Hotel. 1850 Abfahrt zum Abendessen im Hotel Somatevi mit Tempeltanzvorführungen (Apsara-Tanz). 2100 Hotel.
Fr, 4.1.:

600 ohne Frühstück (mit Lunchpaket) Abfahrt nach Beng Mealea. Im Laufe des Tages sonnig, sehr warm. Ab 730 ca. einstündige Besichtigung dieses „Indiana Jones-Tempels". Weiter durch Pfefferplantagen (kurze Besichtigung), Mangokulturen und Maniokfelder etc. (Cash crop-Wirtschaft) nach Barneay Srei. Ab 930 Besichtigung der Tempelanlage bis 1030. Wieder zurück. Besichtigung einer Palmkkonfektproduktion an der Straße 67, dann zur Besichtigung des Tempels Pre Rup (1120 bis 1200). Danach Mittagspause im Restaurant Ptes. Bovann, am nahen Wasserreservoire vorbei, an der Route 66. 1330 weiter zum Banteay Kdei-Tempel. Besichtigung bis 1405. Kurz zum Prasat Kravan. Besichtigung bis 1415. Dann zur Bootsanlegestelle am Tonlé Sap-See. Bootsfahrt 1525 bis 1610 zum Floating Village Chong Khneas. Auf der Rückfahrt (Route 63) Photostopp bei Stelzenhäusern 1615, Hotel 1700. 1900 Abendessen in Hotelnähe im Chef d'Angkor. 2100 Hotel.

Sa, 5.1.: 800 Frühstück, 900 Abfahrt zur Roluos-Gruppe. Sonnig, ca. 30°. 930 Besichtigung des Preah-Tempels. Um 950 weiter zum Bakong-Tempel. Besichtigung und Besteigung bis 1030, danach ins Hotel (1100). 1245 in ca. 20 min zum Flughafen. 1535 bis 1655 Flug nach Bangkok (wegen eines Taifuns in Thailand, der Flugausfälle verursacht, ca. zwei Stunden verspätet - der Plan, in der Flugpause in Thailand einzureisen, wird verworfen).  Ab 2100 Weiterflug.
So, 6.1.:

Ankunft in Doha 100 (+4). Weiterflug aufgrund defekter Maschine zunächst nicht möglich. Nach deren Austausch statt 230 (zwischenzeitlich war 540 avisiert) um 340 Flug nach Wien-Schwechat. Ankunft 740 (-2).


folgt

Karte

 

 


Fragen und Kommentare an thomas.knob@chello.at

 


Home - Reisen - Andere Itinerarios - Links - Sitemap