Diese Seite ist Teil der Homepage von Thomas Knob aus Österreich. - Letzte Änderung 7.2.2002

Zur Seitenstatistik von Nedstat Basic:


 

ERSTELLEN EINER SEMESTERARBEIT

Ein Wegweiser in 12 Punkten

 


1) Autor, vollständiger Werktitel (und Untertitel) und Gattung (ev. mit äußerer Einteilung wie zB "Tragödie in fünf Aufzügen")

2) Kurze Biographie des Autors (v.a. im Hinblick auf die Entstehungszeit des Werks: inwieweit spiegelt sich die damalige Lebenssituation im Text wider?) und Verzeichnis seiner wichtigsten Werke

3) Entstehungsgeschichte des Werkes (Vom Autor benutzte Quellen, ev. Einfluss anderer Texte, Entstehungszeit(raum); bei einem Drama Datum der ersten Aufführung (ist meist nicht mit dem Datum des ersten Druckes identisch)

4) Zeit und Ort(e) der Handlung; historischer Hintergrund (wenn vorhanden)

5) Kurze (!), selbst verfasste Inhaltsangabe (keine Nacherzählung!)

6) Einzelcharakteristiken der wichtigsten Personen. Die Wesenszüge der Menschen äußern sich (in Texten wie in der Realität) in ihren Handlungen und in ihren Worten. Zitate dienen als Beleg, sie sind kein Ersatz für das Benennen von Charaktermerkmalen. Die Analyse der Persönlichkeit von Handlungsträgern muss immer auch auf die Entwicklung und ihre Ursachen eingehen (vergleiche die jeweilige Person am Anfang/am Ende der Handlung) und die Vielschichtigkeit der Charaktere ansprechen (selten ist jemand zB nur gut oder nur böse).

7) Form und Stil (äußere Textbeschreibung): Aufbau, Handlungsstränge, Personenkonstellation, Bedeutung von Schauplätzen, (Haupt)motive, Sprachform (wenn zutreffend, Beschreibung der Verse), stilistische Besonderheiten, bei Dramen v.a Untersuchung der Aktschlüsse, bei Romanen des Einstiegs. Fragen: Gibt es einen Höhepunkt (oder keinen oder mehrere)? Inwiefern ist der Schluss nicht zufällig?

8) Interpretation des Werks (innere Textbeschreibung): Besprechung von Ideen, Themen, aufgeworfenen Problemen, Konflikten und Gehalt. Welche Lösungen werden (von wem, für wen) angeboten, welche Absicht verfolgt der Autor? (Alles mit Begründungen bzw. Belegen.) Oft liegt der Schlüssel zur Interpretation in den Gründen für den Untergang/Sieg des "Helden". Außerdem: In welcher Hinsicht wird Sozialkritik geübt?

9) Literarhistorische Einordnung: Epochenzugehörigkeit; durch welche Merkmale kann der Text als "Kind seiner Zeit" angesehen werden? (Eigenheiten der entsprechenden Epoche erwähnen!)

10) Wirkungsgeschichte: Einfluss auf andere Autoren, Bearbeitungen, Auflagen bzw. Aufführungszahlen, Rezeption damals und heute

11) Persönliches Urteil: ausführliche Wertung mit Begründung

12) Angabe der benutzten Sekundärliteratur ("Erläuterungen und Dokumente", Lexika, Literaturgeschichten, Klappentexte, Internetseiten etc.) Richtig zitieren!

Wenn die Eigenart der Texte dies erfordert, können einzelne Punkte entfallen. Darauf ist extra hinzuweisen! Natürlich werden nicht immer alle Informationen zugänglich sein. Der Hinweis "Mehr nicht ermittelbar, trotz Bemühungen" = "m.n.e., t.B." dient diesbezüglich als wichtige Information.

 

 


Fragen und Kommentare an thomas.knob@chello.at

 


Materialien - Home