ROLAND "ROCO" COLERUS - MEINE BERUFSLAUFBAHN
KAPITEL 7 - INTERNATIONALE MUSIKBRANCHE
10.11.1977 - ??? KÜNSTLERAGENTUR ROCO MANAGEMENT

Die ersten Monate standen im Zeichen von enorm viel Arbeit und im Vergleich zu vorher sehr wenig Geld, bis mich WILFRIED im August 1978 bezüglich einer Zusammenarbeit kontaktierte. Nachdem ich ihn als Künstler schon immer geschätzt hatte und vor allem auch aus seiner Zeit als Musikjournalist der Steirerkrone bestens kannte, übernahm ich sofort seine exklusive Diskothekenvermittlung.
Meine Buchungsarbeit war ein Genuss, denn mit
"Nights In The City" (1978) sowie den folgenden Singles "Johnny's Discothek" (1978), "In The Middle Of The Night" (1979), "Telephone Terror" (1980) und "Highdelbeeren" (1981) war er in den Discos sehr gefragt!

WILFRIED - "Nights In The City"
WILFRIED - "Johnny's Diskothek"
WILFRIED - "In The Middle Of The Night"
WILFRIED - "Telephone Terror"
WILFRIED - "Highdelbeeren"

Zusätzlich hatte ich das echte Vergnügen auch als sein Tontechniker zu fungieren und unterhielt mich wegen seiner diversen "Einlagen" derart glänzend, dass er einmal bei meinem Anblick sogar in einen Lachkrampf ausbrach und nicht mehr weitersingen konnte (-_-)
-----
Außerdem spielte er mir auf der Rückfahrt von einem Auftritt das neue Album "Highway To Hell" von
AC/DC vor, die ich bis dahin nicht gekannt hatte und seit damals mein absoluter Lieblingsact sind!

DANK DER "LOKOMOTIVE" WILFRIED GING ES NUN UNAUFHALTSAM DAHIN!
Schon wenige Wochen danach folgte bereits meine erste "Sängerin" :-)))
3.10.1978 - GEBURT MEINER TOCHTER ROMINA
1. Kurz vor dem Schnappschuss hatte Romina einmal mehr ihre Taufkerze ausgeblasen :-)
2. Wir mussten damals den Hausmeister holen, der den Kinderklodeckel durchsägte!
3. Das braungebrannte "Afferl" in Neusiedl am See :-)))
Kurz zuvor hatte Romina einmal mehr ihre Taufkerze ausgeblasen :-)
Das Drama!
Das

ZUSAMMENARBEIT MIT FOLGENDEN KÜNSTLERN UND BANDS

ÖSTERREICH
Falco, Peter Cornelius, Alexander Goebel, Wilfried, Ecco, EAV, Ulli Bäer, Peter Rapp, Reinhold Bilgeri, Opus, Stefanie Werger, Boris Bukowski, Dana Gillespie, Nik P., Twister, The Untouchables, Simone, Jörg Matera, Jazz Gitti, Friedbert Kerschbaumer, Harry Winter, Tribute To F@lco, Mo, Hans Orsolics, Petra Frey, Charly Kriechbaum, Erwin Bros, Mandy von den Bambis, Daniel aka Kurt Elsasser, Claudia Robot, Klaus Prünster, Silvie, Karl Pfeifer, Tony Wegas, Thomas Forstner, Blind Petition, Rusty, Lipstick, Werner Zauner †, Carl Peyer, Klaus Marcus, Alex Rehak u.v.a.
Einige bekannte Acts erwähne ich deshalb nicht, weil sie sich nicht einmal an die einfachsten Spielregeln hielten!

DEUTSCHLAND
Peter Kent & Luisa Fernandez (Solo und Duo), Claudia Jung, The Doors Of Perception, Costa Cordalis, Arabesque (mit Sandra), Kristina Bach, Nino de Angelo, Tina Rainford, Olaf Henning, Saragossa Band, Captain Jack, Sqeezer, Drafi Deutscher, Ted Herold, Ibo, Mixed Emotions, Mike Krüger, Christian Anders, Oliver Frank, Lucky Elephants, Oliver Simon, Alfonso, The Nighthawks u.v.a.

INTERNATIONAL
Canned Heat 'The Woodstock Reunite' & Guests, Ten Years After, The Temptations Review feat. Damon Harris, Former Ladies of THE SUPREMES feat. Scherrie Payne & Lynda Laurence, The Troggs, Suzi Quatro, Ryan Paris, Debelah Morgan, Cherry Laine, Linda Fields, Bino, Taco, Rednex, Albert West, Mokka, Cat Miller, Charlene Paulo, Norma Jordan, Essence, Round One, Scotch, Emily Woods, Jul Lekey, A la Carte, Miro, The Dooleys,
Phill Edwards, Senny de Leon u.v.a.

Von 1978 - 2004 führte ich nahezu 200 Tourneen durch, darunter vor allem jene mit
C. KRIECHBAUM FOTO 1978 Charly war mein erster Künstler :-) 8 Jahre Management & Exklusivverm.
WILFRIED FOTO 1978 Superhit "Nights In The City"! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
HARRY WINTER FOTO 1978 Siehe weiter unten :-) 1978-82 Management & Exklusivverm.
CHERRY LAINE VIDEO 1979 Erste Tour mit "Catch The Cat" Exklusive Discovermittlung
MOKKA FOTO 1979 Hit: "Disco Do Brazil" Bildschöne Zwillingsschwestern
ULLI BÄER FOTO 1980 Machte seine ersten Auftritte mit mir! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
LUISA FERNANDEZ VIDEO 1980 1. Tour mit "Lay Love On You" Bis 1987 Exklusivvermittlung
PETER KENT VIDEO 1980 1. Tour mit "It's A Real Good Feeling" Bis 1987 Exklusivvermittlung
LINDA FIELDS VIDEO 1980 1. Tour mit "Shame, Shame, Shame" Exklusive Discovermittlung
ARABESQUE VIDEO 1980 Mit Sandra ("Maria Magdalena")! Exklusivvermittlung Österreich
EMILY WOODS VIDEO 1980 Hervorragende Bühnenshow! Ex-Mitglied der Les Humphries Singers
NORMA JORDAN FOTO 1980 Drei Wochen nur Ärger!          "Ex" von C. Barnard (1. Herztransplantation)
TED HEROLD VIDEO 1981 Erste Tour mit "Mr. Moonlight" :-) Viele Jahre exklusive Discovermittlung
ROSIE LEE FOTO 1981 "All The Way", "Oh What A Night" Eine schwierige "Patientin"!
REINHOLD BILGERI FOTO 1981 1. Tour als "Video Life" ein Tophit war 1982-88 Management & Exklusivverm.
PETER CORNELIUS VIDEO 1981 Die "Du entschuldige i kenn' di - Tour" Viele Jahre exklusive Discovermittlung
CLAUDIA ROBOT FOTO 1982 "Scherbenlili", "Alarmsignal" Neue Deutsche Welle aus Österreich
FALCO † VIDEO 1982 Seine einzige Discotour in Österreich! 25 "Kommissar" - Auftritte :)
CAT MILLER FOTO 1982 Erste von mehr als 10 Tourneen! US-Sängerin mit fantastischer Stimme
MIRO FOTO 1982 Preis als bester Sänger in der CSSR vor Karel Gott!
KLAUS PRÜNSTER AUDIO 1982 Mit seinem Tophit "Wunderwelt" Viele Jahre exklusive Discovermittlung
JUL LEKEY FOTO 1982 Mit unserem Hit "This Time" Management und Exklusivvermittlung
TACO VIDEO 1983 1. Tour mit "Puttin' On The Ritz" Exklusivvermittlung Österreich
STEFANIE WERGER FOTO 1983 Machte ihre ersten Auftritte mit mir! Einige Jahre Exklusivvermittlung
JUDY CHEEKS VIDEO 1984 1. Tour! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
PETER RAPP FOTO 1984 One Man Show "Locker vom Hocker" Exklusive Discovermittlung
ESSENCE VIDEO 1984 1. Tour mit Pat & Eddie! 1984 - 1988 Management
LUCKY ELEPHANTS FOTO 1985 Tolle Mischung aus Travestie-Show und Rock-Pop-Theater
ALEX GOEBEL FOTO 1985 Eine der besten Tourneen überhaupt! Exklusive Discovermittlung
SCOTCH VIDEO 1985 Hits: "Disco Band", "Delirio Mind" Italo-Disco-Gruppe
ROUND ONE AUDIO 1985 "Theme From Rocky", "In Zaire" Disco-Band mit toller Bühnenshow
CHARLENE PAULO FOTO 1986 Erste von 4 Tourneen Bildschöne Sängerin aus Hawaii
HANS ORSOLICS VIDEO 1986 "Mei potschertes Leb'n" "Der nackte Wahnsinn"!!!
IBO † VIDEO 1986 Mit seinem Hit "Ibiza" Einige Jahre Exklusivvermittlung
PETER KENT &
LUISA FERNANDEZ
VIDEO
FOTO
1986 Als wir mit "Solo Por Ti"
auf Platz 1 waren!
1985-87 Management & Exklusivverm.
1986-87 Verlag Österreich
REINHOLD BILGERI FOTO 1987 Tour mit David Hasselhoff! 29 Auftritte nur im April!
ECCO VIDEO 1987 Mit ihrem Nr. 1 Hit "Hexen" Exklusive Discovermittlung
MIXED EMOTIONS VIDEO 1987 Drafi Deutscher † & Oliver Simon † Exklusivvermittlung Österreich
BORIS BUKOWSKI FOTO 1989 Mit all seinen Hits! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
MO VIDEO 1989 "Send Me Roses" Viele Jahre exklusive Discovermittlung
GINA T. VIDEO 1992 "In My Fantasy" Exklusive Discovermittlung
SHAWNA FOTO 1993 US - "Sängerin" Erklärender Text weiter unten :-)))
SIMONE VIDEO 1994 "Wahre Liebe" 1994 - 2000 Exklusivvermittlung
ALBERT WEST FOTO 1999 Wiedersehen nach 23 Jahren :-) Exklusive Discovermittlung
CHRISTIAN ANDERS FOTO 2000 "Es fährt ein Zug nach Nirgendwo" Dr. Jekyll & Mr. Hyde in Reinkultur!!!
PETER KENT FOTO 2001 Comeback-Tour, viele Einzelauftritte Nach einer Pause von 15 Jahren!
REINHOLD BILGERI FOTO 2002 Comeback-Tour, viele Einzelauftritte Nach einer Pause von 14 Jahren!
VERMITTLUNG VON MEHR ALS 15.000 AUFTRITTEN!

Kein Wunder also, dass in der heimischen Musikbranche folgender Slogan kursierte: "Wenn du Geld brauchst, dann ruf' den Colerus an, der organisiert dir eine Discotour!" Mir konnte das nur Recht sein, hatte ich doch eine Vielzahl von Stammkunden, die permanent neue Attraktionen wollten.

Außerdem stellte ich den Künstlern das komplette Tonequipment plus Transportfahrzeug und Tontechniker auf meine Kosten zur Verfügung, wobei ich in der besten Zeit jeweils drei eigene Anlagen und Fahrzeuge hatte. Die ersten Jahre betätigte ich mich als Tontechniker, während später vorallem MIKE "THE BIKE" (20 Jahre!) und STEPHAN, um nur die beiden wichtigsten Mitarbeiter zu nennen, im Einsatz waren.

Des weiteren organisierte ich die Discotanzmeisterschaft (1982-88), die Breakdance-Meisterschaft (1985) sowie die ersten Karaokewettbewerbe (1991 - 93)!
Aus masochistischen Gründen war ich auch Exklusivvermittler der Vorwahlen zur Miss Austria 1984 sowie aller Veranstaltungen der Miss Österreich 1988!

2. - 17.12.78: DIE GANZ SPEZIELLE "KRÜCKEN-TOUR"!

Diese führte ich mit dem Nachwuchssänger Harry Winter durch, dessen Manager und auch Tontechniker ich war.

Bereits am zweiten Abend widerfuhr mir ein grobes Missgeschick, als ich beim Aufbauen der Tonanlage von einem Geländer sprang und mein rechtes Knie beim Aufkommen einen Schnalzer von sich gab! Böses ahnend überkam mich dann zu Hause ein Weinkrampf :-)

Meine zweiten Beine :-)

Gleich am nächsten Tag suchte ich den Spezialisten auf, der mich schon 1975 operiert hatte und sogleich einen Meniskusriss konstatierte. Wir vereinbarten, dass ich mich sofort nach Beendigung der Tour unter sein Messer legen und bis dahin mein Unwesen auf Krücken treiben würde.

Wie nicht anders zu erwarten war, spielten mir meine "Zusatzbeine" so manch bösen Streich!

So blieb ich beispielsweise in Klagenfurt mit einer Krücke in einem Kanaldeckel stecken und bewahrte mich nur meine unglaubliche Gelenkigkeit vor einer ordentlichen "Bretz'n".

Absoluter Höhepunkt war aber mein Spezialauftritt in Jenbach/Tirol:

Vom Eingang der Disco führte eine breite Treppe bis zur Tanzfläche.  Das Lokal war bereits bestens besucht, als ich auf der obersten Stufe über eine meiner Gehhilfen stolperte, samt beiden Geräten hinunterkrachte und erst auf der Tanzfläche meinen Abflug stoppen konnte. Scheinbar hielt aber das Publikum meine artistische Einlage für gewollt, denn es brandete Riesenapplaus auf :-)))

Dafür wurde ich aber durch die nachstehenden zwei Artikel mehr als nur entschädigt!
8.12.1978 - Salzburger Volksblatt
13.12.1978 - Salzburger Volkszeitung
EINIGE WEITERE EREIGNISSE, DIE TEILWEISE AUCH MICH BETRAFEN :-)

Wiewohl ich bezüglich vieler Künstler sehr Intimes und teilweise auch ausgesprochen Negatives erwähnen könnte, verzichte ich darauf, weil es ehrlich gesagt reicht, dass ich es weiß! Man möge mir daher meine diesbezügliche Diskretion "verzeihen".

FALCO - DIE BEMUSTERUNG
Ursprünglich weigerte man sich bei ö3 "ROCK ME AMADEUS" zu spielen, weshalb mich Falco's Plattenchef und Entdecker Markus Spiegel anrief und wir eine besonders umfangreiche Disco-Bemusterung vereinbarten! Der Song schlug natürlich wie eine Bombe ein, wodurch man bei unserem damals noch ob seiner Selbstherrlichkeit bekannten Rundfunksender zum Umdenken gezwungen wurde! Der Rest ist Geschichte :-)

ULLI BÄER - DIE "EINLAGE"
Beim Soundcheck unseres letzten Auftritts im Rahmen der ersten Tour stand plötzlich die Aluminium-Tanzfläche unter Strom, was Ulli und seinen Gitarristen Peter Paul Skrepek dazu veranlasste in äußerst sonderbaren Positionen zu verharren! Da ich dies nicht wissen konnte und das Ganze für eine neue und sehr komische Einlage hielt, brach ich in einen Lachkrampf aus, der für die Beiden natürlich nicht nachvollziehbar war :-)

ARABESQUE - DER ZAHN
Bereits am zweiten Tag unserer Tour bekam ich derart heftige Zahnschmerzen, dass ich die Nacht mit Auf- und Abgehen in meinem Hotelzimmer verbrachte. Aus Erfahrung wusste ich, dass ein Nerv im Begriff war sich zu verabschieden und die jungen Damen ließen es sich nicht nehmen mir ein Fläschchen Nelkenöl zu besorgen. Schon nach zwei "Behandlungen" waren die Schmerzen nahezu verschwunden, allerdings auch das dort befindliche Zahnfleisch, weil ich mich natürlich nicht an die vorgeschriebene Dosierung gehalten hatte!

NORMA JORDAN - VERKEHRTE WELT
Sie war unbestritten einer der attraktivsten Frauen, die ich jemals kennenlernte. Nachdem aber einer meiner Grundsätze lautete niemals einer Künstlerin näher zu treten, verhielt ich mich entsprechend neutral. Nach einigen Tagen traf ich die PR-Managerin ihrer Plattenfirma, die mir mitteilte, dass sich Norma über mich beschwert hätte und zwar deshalb, weil ich ihr keine Avancen machen würde, denn das sei sie gewöhnt!!!

TED HEROLD - TEAMWORK
Bei einem Auftritt in Graz schüttete ein "cooler" Typ einer vor ihm stehenden Besucherin ein Glas Wein über den Kopf. Mein erster Mitarbeiter und ich befanden uns mit dem Mischpult direkt hinter ihm, blickten uns nur kurz an und schritten sofort zu Tat. Während er den Kerl ordentlich in eine Kniekehle trat, bediente ich mich eines kräftigen "Knödelreiters"! Danach sorgte ich dafür, dass der "Disco Dillo" zusätzlich des Lokals verwiesen wurde.

MARY LYNN - DER FALSCHE TON
Wie schon der Künstlername vermuten lässt, handelte es sich dabei um eine Marilyn Monroe Imitatorin, wobei sie deren Songs mit Vollplayback darbot. Allerdings hatte die junge Dame noch andere Hits im Programm, die sie zwar live aber mehr schlecht als recht sang.
"Höhepunkt" war ein Auftritt im burgenländischen Mattersburg, als Mary bei Tina Turner's "Proud Mary" mit einem falschen Halbton einsetzte und diesen beinhart den ganzen Titel durchzog, anstatt sich zu entschuldigen und neu zu beginnen! Dieses grausige Spektakel führte dazu, dass sich sowohl die zahlreichen Besucher als (leider) auch ich vor Lachen kaum mehr auf den Beinen halten konnten, während der total entnervte Chef des Hauses einen Whiskey nach dem anderen konsumierte :-)

JUL LEKEY - DER "FLITZER"
Im Sommer 1983 begeisterte Jul das Publikum im Wiener Queen Anne. Da es enorm heiß war, zog er sich während der Darbietung sein Ibiza-Shirt aus. Diese Aktion rief umgehend eine jüngere Frau auf den Plan und die Tanzfläche. Sie kniete sich vor Jul hin und zog ihm mit einem Ruck sowohl Beinkleid als auch Unterhose bis zu den Knien hinunter! Trotzdem sang er den Titel tapfer zu Ende, wobei er mit der freien Hand seinen Bug bedeckte :-)))

FALCO & BILGERI - DER "KLEINE" UNTERSCHIED
Beide hatten die ersten Jahre mit Robert Ponger den gleichen Produzenten, dessen Tonstudio sich in dem Nest Manhartsbrunn befand.
Als Bilgeri 1984 seine leider wenig erfolgreiche LP "Alaska" großteils in Los Angeles aufnahm und "Rock Me Amadeus" Nr. 1 in den USA wurde, entwich Falco folgendes denkwürdiges Zitat:
"Er produziert in L.A. für Österreich und ich in Manhartsbrunn für die ganze Welt!" Damals ärgerte ich mich als Manager Reinhold's zwar sehr, später aber .... :-)

HANS ORSOLICS - DER "HERAUSFORDERER"
Bei einem Auftritt glaubte der schon etwas angeheiterte Lokalbesitzer den Ex-Europameister nahezu herausfordern zu müssen. Nur meine unmissverständliche und ziemlich unflätige Aufforderung das Weite zu suchen lenkte Hansee ab und bewahrte meinen Stammkunden vor einem Abflug ins Land der Träume!

CHRISTIAN ANDERS - WER SIND SIE?
Als ich mich am letzten Abend unserer Tour verabschieden wollte, meinte Christian: "Ich muss jetzt ins Hotel und gebe keine Autogramme mehr! Wer sind sie überhaupt???!!!" Etwas später erkannte er mich wieder und entschuldigte sich.......

TINA RAINFORD - KLEIN ABER OHO
Die gebürtige Berlinerin war zwar nur 1.49 groß dafür aber überaus resolut, was sie einmal auch auf der Westautobahn unter Beweis stellte. Als wir nämlich von einem holländischen LKW geschnitten wurden stand sie auf, schaute beim offenen Schiebedach meines Fahrzeuges hinaus und rief dem Lenker "Du tätowierter Arschf....." zu!

SARAGOSSA BAND - "STRACK"
Nach einer von mir vermittelten Open Air Veranstaltung in Klagenfurt versammelten wir uns anschließend im Hotel, um noch ein wenig zu feiern, woraus sich allerdings ein handfestes Trinkgelage entwickelte. So konsumierten wir etliche Runden Bier plus Fernet-Branca, jeweils mit einem lauten "Strack" (Charlie Chaplin in "Der große Diktator") versehen, wobei sich von Zeit zu Zeit einer der Anwesenden "verabschiedete" :-)

REINHOLD BILGERI - SO KANN MAN SICH TÄUSCHEN :-) und "DAS LIEBE GELD"
In einer Villacher Disco saßen zwei aufgedonnerte und mir irgendwie suspekte Damen direkt an der Tanzfläche und fraßen Reinhold mit den Augen nahezu auf, was ihm absolut nicht unangenehm war. Später kamen sie auch um Autogramme und erhielten den obligaten Kuss, was das Personal und die umstehenden Gäste sichtlich belustigte. Als ich der Sache auf den Grund ging, wurde mein Verdacht bestätigt, dass es sich nämlich in Wirklichkeit um "Haberer" handelte :-)))
-----
1986 zahlten die Kunden für Auftritte nur mehr maximal 14.000 Schilling (knapp über 1.000 Euro), wobei wir während unserer gesamten Zusammenarbeit 70:30% zu seinen Gunsten teilten, ich aber zusätzlich Transportfahrzeug (Fahrtspesenzuschuss von ihm), Tonanlage & Tontechniker stellte.
Mit dem Tophit "Some Girls Are Ladies" änderte sich das natürlich gewaltig. Als ich den ersten Auftritt um 40.000 Schilling abschloss und ihm dies freudestrahlend mitteilte, herrschte kurz Funkstille. Danach meinte er: "Da bekommst du ja 12.000 Schilling!" Nach meiner prompten Antwort "Deine 28.000 Schilling sind aber auch nicht zu verachten" wechselte er "unauffällig" das Thema :-)

DANA GILLESPIE - DER SONDERBARE KUNDE
Einmal rief mich ein neuer Kunde an und wollte Details bezüglich Programm und Show wissen. Dann begann er mich zu löchern, ob Dana nicht auch wenig bekleidet auftreten würde. Geduldig verneinte ich alle diesbezüglichen Fragen und hob immer wieder ihre Gesangsqualitäten hervor. Schließlich meinte ich: "Kann es sein, dass sie schon etwas illuminiert sind?". Da begann mein Gesprächspartner laut zu lachen und antwortete: "Roland, ich könnte meine Künstlerin nicht besser vertreten als du!" Nun fiel bei mir der Groschen, denn er handelte sich um meinen Kollegen Karl Scheibmaier (Manager von Dana), der mich wieder einmal am Telefon einfahren hatte lassen :-)

FRIEDBERT KERSCHBAUMER - DIE ETWAS ANDERE TOUR
1979 machten wir eine Weihnachtstour, bei der das Original aus dem Kärntner Stockenboi nicht nur mit Panflöte und Gitarre sondern auch seiner Eselin Bilitis auftrat. Das gute Tier war allerdings teilweise überfordert und weigerte sich beispielsweise im Copacabana  (das spätere U4 in Wien) gut eine halbe Stunde lang den Lastenaufzug wieder zu verlassen. Dafür schiss es in jedem Lokal auf die Tanzfläche, was allerdings seitens der Lokalbesitzer positiv aufgenommen wurde, weil so etwas angeblich Glück bringen soll :-)

CHARLY KRIECHBAUM - DIE "SÄULE" und DER (UN)BEKANNTE GAST
Mein erster Künstler war vor seinen Auftritten extrem nervös, was er als "g'standener Mann" natürlich abstritt. Deshalb trank er immer ein paar Wodka, was sich einmal als fatal erwies. Während des Auftritts wollte er sich nämlich an einer Säule anlehnen, sah diese allerdings an anderer Stelle und lag kurz danach einer überdimensionalen Schildkröte ähnlich auf dem Rücken!
-----
Nach einem Auftritt in der Innsbrucker Disco Irgendwo lobte ein Gast Charly's Darbietung und bat auch um ein Autogramm. Ich war mir sicher ihn zu kennen, doch als ich ihn diesbezüglich ansprechen wollte hatte er bereits das Lokal verlassen.
Später legte der Dj einige Schlagerwuchteln auf, darunter auch "Griechischer Wein", denn bei dem Mann hatte es sich um niemanden Geringeren als
UDO JÜRGENS gehandelt :-)))

29.7.1980 - GEBURT MEINES SOHNES RONALD (RONNIE)

Meine Frau mit dem "kindlichen Bartträger"

Dafür hat das Essen richtig gut geschmeckt!
Schon in diesem zarten Alter mit
Das hat geschmeckt!
MEINE LIEBLINGSSONGS VON ACTS, MIT DENEN ICH ZUSAMMENGEARBEITET HABE

Alphabetische Reihenfolge nach Titeln

MEINE LIEBLINGSFOTOS
SILVESTER 1979
In unserer Wohnung
ARABESQUE 1980
In unserer Wohnung
FALCO 1982
Tourplakat
FALCO 1982
Bilgeri und Jul Lekey
TACO 1983
Tourplakat
TACO 1983
Eve Bar/Vitis
1979: Meine Frau und ich vor einem Silvesterauftritt von Wilfried Von Links: Meine Frau Gabriela - Sandra - Jasmin mit unserer Tochter Romina - Michaela - Roco mit Schatten! Unser Plakat für die Discotour 1982 Falco, Bilgeri und Jul Lekey Unser Tourposter Austria Tour 1983: Roland Colerus in the back

DAS FAMILIÄRE AMBIENTE
Sowohl Falco als auch Taco signierten ihre Tourplakate in meinem kombinierten Arbeits- und Schlafzimmer, in dem nach wie vor ein altes Piano steht, das viele meiner Künstler zu Privatdarbietungen animierte :-)
Überhaupt wurde das Familiäre sehr geschätzt. Nicht nur, dass man von meiner Frau, einer begnadeten Köchin, kulinarisch verwöhnt wurde, übernachtete auch der/die Eine oder Andere, während die philippinische Sängerin Senny de Leon sechs Wochen und Reinhold Bilgeri sogar zirka drei Monate bei uns einquartiert waren!

ROMINA & RONNIE
Flughafen Barcelona
KÜNSTLERMEETING
1984
BERICHTE
<---
SILVESTER 1985
Jack Daniels/Wien
KENT & FERNANDEZ
Exquisit/St. Stefan
1984: Romina mit ihrer neuen Puppe und Ronnie vor dem Abflug von Barcelona nach Wien Künstlermeeting 1984 - Castello/Kaltenleutgeben Künstlermeeting 1984 - Einige Presseausschnitte Silvester 1985 - Jack Daniels/Wien: Taco, Roco und Peter Kent 22.8.1986 - Von links: Kurtl Darrer, Roco

DAS BLACKOUT
Für das Künstlermeeting hatte ich eine Begrüßungsrede einstudiert. Als ich aber das Mikro in die Hand nahm, überfiel mich ein kapitales Blackout und ich brachte lediglich "Guten Abend sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde" heraus!!! Nach einer mir endlos erscheinenden schöpferischen Pause entwich mir schließlich "Jetzt weiß ich wenigstens, warum ich 14 Jahre zur Matura gebraucht habe". Der nun folgende, frenetische Applaus veranlasste mich noch einige Wuchteln zu schieben und der Abend - übrigens ein großer Erfolg - war für mich gerettet :-)))

KENT & FERNANDEZ
Exquisit/St. Stefan
KÜNSTLERMEETING
1986
ECCO 1987
Arena/St.Nikolai
TRANSPORTFAHRZEUG
Citroen Break TDI
TED HEROLD 1992
Auhof/Wultendorf
22.8.1986 - Von links: Roco, Kurtl Darrer, Mike The Bike und Luisa Fernandez Künstlermeeting 1986: Roco in der Mitte seiner Stars Peter Kent & Luisa Fernandez, Essence, Bilgeri, The Untouchables, Ibo, Daniel aka Kurt Elsasser, Erwin Bros, John Fox, Dave Carin & Band 1987: Mit ECCO - Klaus Kofler & Ronnie Herbolzheimer, die damals den Nr. 1 Hit Hexen hatten Nachdem ich bei Nacht und Nebel von einem Wildschein abgeschossen worden war! Mit Ted Herold im Auhof/Wultendorf, der gerade ein "neues" Mikro testet :)

DIE WILDSAU
Neben Kastenwägen dienten vor allem die französischen "Panzer" (siehe Foto) viele Jahre als perfekte Transportfahrzeuge. Einer davon bewahrte einmal Pat & Eddie (Essence) sowie mich vor Gröberem, als wir nämlich nach einem Auftritt in der Steiermark gegen 2 Uhr früh und bei dichtem Nebel von einer Wildsau gerammt wurden! Wir hatten zwar nicht den geringsten Kratzer - ganz im Gegensatz zum Auto -, aber das gute Tier streckte leider die "Patschen".

WILFRIED
mit Romina & Ronnie
EDDIE COLE
In unserer Wohnung
LUISA & TACO
Das neue Duo?
MO
mit Mike The Bike
PETER & LUISA
mit Ronnie
ESSENCE
Das "Trio"
Wilfried mit meinen Kindern Romina und Ronnie In meiner Wohnung: Die Naschkatze Eddie Cole/Essence mit meinen Ablegern Luisa Fernandez und Taco Mo und Mike The Bike beim Soundcheck Luisa probt ein Duett mit meinem Sohn Ronnie, während Peter schmollt :-) Essence feat. Caveman RoCo :-)

MEINE ABLEGER ROMINA UND RONNIE
Die Beiden lernten selbstverständlich vor allem meine wichtigsten Künstler kennen und zwar entweder bei uns in der Wohnung oder bei den verschiedensten Veranstaltungen.

IRREN IST MENSCHLICH :-)

Im Frühjahr 1981 rief mich ein Kollege an und bekniete mich bezüglich einer Discotour mit seinem neuesten Schützling, der zwar noch unbekannt aber ein begnadeter Liedermacher sei und pro Auftritt nur 5.000.- Schilling (zirka 360 Euro) kosten würde. Dies hätte bedeutet, dass ich den jungen Mann um das Doppelte anbieten hätte müssen und lehnte daher dankend ab, weil mich die Lokalbesitzer bestenfalls ausgelacht hätten!
Dabei hatte es sich um
RAINHARD FENDRICH gehandelt, der mit "Strada del Sole" den Sommerhit des Jahres schaffte!
-----
Gegen Ende 1982 kontaktierte mich eine renommierte Schweizer Agentur und bot mir
TINA TURNER zu einer Tagesgage von 30.000 Schilling (2.180 Euro) für Halbplaybackauftritte an. Nachdem kein einziger Kunde interessiert war, musste ich leider absagen. Wenige Monate später feierte die Sängerin ihr grandioses Comeback!
-----
Als ich
MADONNA mit "Like A Virgin" 1984 erstmals auf Sky gesehen hatte, bestürmte ich den Pächter der Disco Jack Daniel's in Wien die Sängerin unbedingt zu engagieren, weil mir klar war, dass der Song ein Welthit werden würde!
Er "erlaubte" mir mich mit dem amerikanischen Management in Verbindung zu setzen, wobei ihm aber die Gage von umgerechnet 100.000 Schilling (etwas mehr als 7.200 Euro) viel zu hoch war, was er später übrigens heftig bereute!
-----
Dafür schloss ich die einzige Discotour von
FALCO schon zu einem Zeitpunkt ab, wo "Der Kommissar" noch gar nicht in den Austria Top 75 platziert war, ich ihm aber trotzdem für 25 oder weniger Auftritte 250.000 Schilling (etwas mehr als 18.000 Euro) vertraglich garantierte!
Allerdings kam Hans weder beim Publikum noch vor allem bei den Lokalbesitzern gut an, weil man seine einzigartige Bühnenpräsentation damals noch nicht verstand. Spätestens nach "Rock Me Amadeus" aber bedankten sich die Kunden immer wieder bei mir, dass ich ihnen diesen Weltstar vermittelt hatte :-)

1986 - EIN GANZ BESONDERES JAHR
P. KENT & L. FERNANDEZ

Wir konnten es zuerst gar nicht glauben, als "Solo Por Ti" von 0 auf Platz 1 der Austria Top 75 schoss und sich 16 Wochen in den Top Ten hielt!

1.9.86 AUSTRIA TOP 75
1986 mit Peter Kent, Luisa Fernandez, Romina und Ronnie in unserem Haus am See
UNSER HAUS AM SEE

Am Tag von Tschernobyl kauften wir ein Haus an einem Badesee in der Nähe von Tulln, wo wir jedes Jahr entspannte und sportive Monate verbringen :-)

Es war übrigens meine "Schuld", dass sich Peter und Luisa kennenlernten. Ich hatte nämlich Beide 1980 im Hotel President/Wien einquartiert, wobei die Tour mit Luisa einen Tag vor Beginn jener von Peter endete. Daher stellte ich sie einander vor, woraus sich eine jahrelange Partnerschaft entwickelte, die vor allem auch privater Natur war :-)

CAVEMAN ROCO & SEINE KINDER
Im gleichen Jahr plante ich unter diesem "Künstlernamen" eine eigene CD aufzunehmen :-)
"Caveman RoCo & seine Kinder"
Titel: "Gimme Little Sign" von Brenton Wood
Text: Knurren sowie verschiedene andere Urlaute - Produzent: Peter Kent in München
CD Cover: Dieses reizende Foto (ich trage ein Rockerl meiner Tochter Romina)
Visagistin: Pat Davis (Essence) - "Vocal coach": Eddie Cole (Essence)
CD Präsentation: Geisterbahn im Wiener Prater
ESSENCE - Pat Davis & Eddie Cole
Das Projekt scheiterte leider an akutem Zeitmangel, weil "Solo Por Ti" dazwischengekommen war.

DER LOHN DER ARBEIT :-)

Bei einer Reihe der unten angeführten Titel trug ich nicht unwesentlich dazu bei, dass sie zu eben diesen Hits wurden.
Dafür waren wiederum einige Künstler so liebenswürdig, mir ein "gemachtes Bett" zur Verfügung zu stellen :-)
HÖHEPUNKT VOM 1.5.1987 !!!
Platz 1 BILGERI Some Girls Are Ladies Management & Exklusivvermittlung
Platz 3 IBO Bungalow in Santa Nirgendwo Exklusivvermittlung Österreich
Platz 4 MIXED EMOTIONS You Want Love Exklusivvermittlung Österreich
Platz 5 MIXED EMOTIONS Bring Back (Sha Na Na) Exklusivvermittlung Österreich
Platz 8 PETER KENT & LUISA FERNANDEZ Con Esperanza Management & Exklusivvermittlung
WEITERE NR. 1 HITS

1981

PETER CORNELIUS Du entschuldige i kenn' di Exklusive Discovermittlung
1982 FALCO Der Kommissar Exklusive Discovermittlung
1984 PETER CORNELIUS Segel im Wind Exklusive Discovermittlung
1986 HANS ORSOLICS Mei potschertes Leb'n Exklusivvermittlung Österreich
1986 PETER KENT & LUISA FERNANDEZ Solo Por Ti Management & Exklusivvermittlung
1987 MIXED EMOTIONS You Want Love Exklusivvermittlung Österreich
1987 ECCO Hexen Exklusive Discovermittlung
WEITERE TOP 10 HITS
1978 - Platz 5 LUISA FERNANDEZ Lay Love On You Exklusive Discovermittlung Öst.
1979 - Platz 9 CHERRY LAINE Catch The Cat Exklusive Discovermittlung Öst.
1980 - Platz 2 PETER KENT It's A Real Good Feeling Exklusive Discovermittlung Öst.
1980 - Platz 7 PETER KENT You're All I Need Exklusive Discovermittlung Öst.
1981 - Platz 2 BILGERI Video Life Management & Exklusivvermittlung
1981 - Platz 5 ULLI BÄER Der Durscht Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 4 PETER CORNELIUS Reif für die Insel Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 3 BILGERI In The Night Management & Exklusivvermittlung
1982 - Platz 4 ULLI BÄER Okey-Doke Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 3 KLAUS PRÜNSTER Wunderwelt Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 4 ULLI BÄER Schönes Madl Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 10 BILGERI Nothing But A Heartache Management & Exklusivvermittlung
1982 - Platz 9 BILGERI No Respect Management & Exklusivvermittlung
1983 - Platz 3 TACO Puttin' On The Ritz Exklusivvermittlung Österreich
1984 - Platz 7 PETER CORNELIUS Süchtig Exklusive Discovermittlung
1984 - Platz 10 BILGERI Desperado Management & Exklusivvermittlung
1985 - Platz 10 ALEXANDER GOEBEL Sisyphus Exklusive Discovermittlung
1985 - Platz 4 STEFANIE WERGER Sommer Exklusivvermittlung
1985 - Platz 10 ROUND ONE Theme From Rocky Exklusive Discovermittlung Öst.
1987 - Platz 2 BILGERI Sayonara Boy Management & Exklusivvermittlung
1987 - Platz 9 MO (GÜNTER MOKESCH) Send Me Roses Exklusive Discovermittlung
1987 - Platz 4 BILGERI Missing You Management & Exklusivvermittlung
1988 - Platz 4 PETER CORNELIUS Sanft ist unser Kampf Exklusive Discovermittlung
1989 - Platz 6 BORIS BUKOWSKI Trag meine Liebe wie einen Mantel Exklusive Discovermittlung
1990 - Platz 10 BORIS BUKOWSKI Fandango Exklusive Discovermittlung
1993 - Platz 9 MO (GÜNTER MOKESCH) If You Want My Love Exklusive Discovermittlung
1994 - Platz 9 SIMONE Wahre Liebe Exklusivvermittlung Österreich

AUSZEICHNUNGEN
Damals mussten in Österreich noch 100.000 (heute 30.000) Einheiten für eine Platin-Single, 50.000 (heute 15.000) für eine Gold-Single und 25.000 (heute 10.000) für eine Gold-LP verkauft werden!
Die Zusammenarbeit mit Reinhold Bilgeri bescherte auch mir
PLATIN und GOLD für "Sayonara Boy" sowie GOLD für "Some Girls Are Ladies" und die LP "Songs Of Love", während jene mit Peter Kent & Luisa Fernandez GOLD für "Solo Por Ti" einbrachte!
-----
Bei "Sayonara Boy" war mir übrigens ein lukrativer Deal mit der 1. Österreichischen Sparkasse gelungen, die für den Weltspartag 100.000 Stück kaufte! Auch wenn es sich dabei natürlich um einen Sonderpreis handelte, trug dieser doch Bilgeri, seinem Produzenten Hubert Bognermayr, dem Plattenchef und mir jeweils 100.000 Schilling/also knapp 7.300 Euro ein :-)))

DIE RUBBELKARTEN

Bereits 1984 war mir der österreichische Gene- ralvertrieb übertragen worden, also lange bevor die Casino Austria AG darauf aufmerksam wurde und ihre eigenen Karten herstellen ließ!!!

RUBBELKARTEN - Generalvertrieb Österreich

Das war mir übrigens herzlich "wurscht", weil ich da bereits viele Millionen Stück verkauft hatte und zwar ganz nach der Devise "Kleinvieh macht auch Mist" .....  und das nicht zu knapp :)

Die Einnahmen investierte ich übrigens in neues Ton-Equipment und jährliche Gehaltserhöhungen meiner Mitarbeiter!
DER HOBBY-JOURNALIST

Nebenbei betätigte ich mich jahrelang als Schreiberling in verschiedenen Branchenzeitungen, um dort "schamlos" Werbung für meine Künstler und auch mich zu betreiben, was bei meinen Mitbewerbern ausgesprochen geringe Begeisterung hervorrief :-)

HIER NUR EIN BEISPIEL:
JACK DANIEL'S DISCO NEWS
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER

ÖSTERREICHISCHER KARAOKE WETTBEWERB 1991 - 1993

Ich war der Erste in Österreich, der Karaoke vermittelte und vorallem auch "gesellschaftsfähig" machte!

"Schuld" daran war Dagmar Postel, damals Werbechefin von BASF, die mich im Frühjahr 1991 fragte, ob ich einen österreichweiten Wettbewerb organisieren wolle, wobei ich "wider Erwarten" sofort zusagte :-)

Anfangs hatte ich gewisse Probleme, weil viele Kunden glaubten es würde sich um "Karate mit Gesang" handeln und daher noch verwirrter als üblich waren :))) Trotzdem gelang es mir 1991 36 Veranstaltungen zu buchen, die so erfolgreich waren, dass der Wettbewerb 1992 bereits 47 und 1993 nicht weniger als 56 Lokalitäten umfasste!

ÜBRIGENS NAHMEN 1992 AUCH ZWEI SPÄTERE STARS TEIL!

Eine gewisse Heidi Pfau belegte den 2. Platz, die bereits ein Jahr später als Jade Davis mit UNIQUE II den Welthit "Break My Stride" hatte, der die Hitparaden von Österreich, Australien, Kanada, Südafrika, Skandinavien, Italien, etc. stürmte!

Dritter wurde ein gebürtiger Kärntner namens Klaus Presnik, der unter dem Künstlernamen NIK P. spätestens seit "Ein Stern, der deinen Namen trägt" zu den Superstars im deutschsprachigen Raum zählt!

1992
MIT JACK FRONCZEK
1992
MEINE JURY
1992
ENDWERTUNG
1993
VOR DEM FINALE
1993
MEINE JURY
1993
MIT PHILL
Karaoke-Wettbewerb 1992: Warum isst der liebe Jack Fronczek nichts? :-)))
Karaoke-Wettbewerb 1992: Meine Prominentenjury Erwin Bros, Gabriella Mühlbauer (Lipstick), Tony Wegas und Ulli Bäer. Es fehlen Jack Fronczek und Mike Bernhard (ORF)
Karaoke-Wettbewerb 1992: Die Endwertung
Karaoke-Wettbewerb 1993: Vor dem Finale
Karaoke-Wettbewerb 1993: Meine Prominentenjury Phill Edwards, Mo, Erwin Bros, Ingrid Novacek (damals Journalistin) und Norman Weichselbaum (Kiddy Contest)
Karaoke-Wettbewerb 1993: Mit Phill Edwards

Nach dem Finale 1993 kaufte ich die von einem Sponsor ursprünglich gratis zur Verfügung gestellte Anlage und vermittelte noch etliche Jahre eine Vielzahl von Veranstaltungen!

SHAWNA: TOUR VOM 1.10. - 4.12.1993
Diese Tour werde ich nie vergessen, weil sie der absolute Beweis für meine "Unschuld" war!
Shawna - Er/Sie/Es???

Shawna's ganze Art kam mir zwar komisch vor, aber ich erfuhr die Wahrheit erst  bei einer Tour mit Cat Miller. Als ich ihr das rechte Foto zeigte, bekam sie einen Lachkrampf und meinte: "Hast du nicht "ihren" großen Adamsapfel gesehen?" Tatsächlich war mir dieser nicht einmal in natura aufgefallen, wobei ich zu meiner Ehrenrettung anmerken möchte, dass mich bei weiblichen Geschöpfen schon immer andere "Früchte" (allerdings keine künstlichen!) angezogen haben :)))

Jedenfalls hätte ich "SIE/IHN/ES" mit diesem Wissen problemlos ein halbes Jahr buchen können, denn das wäre damals in den Diskotheken eine echte Sensation gewesen! So aber musste ich mir von etlichen Lokalbesitzern Einiges anhören, die wegen diverser ordinärer Einlagen zumindest konsterniert waren!

15.2.1994 - ÜBERRASCHUNGSPARTY ZU MEINEM 50. GEBURTSTAG

Meine Frau bereitete diese dermaßen perfekt vor, dass ich davon nicht die geringste Ahnung hatte und gar nicht weggehen wollte! Im Lokal "begrüßte" ich dann meine Freunde und Gäste mit offenem Mund, Stielaugen und ausnahmsweise einmal sprachlos :-) Natürlich freute ich mich vor allem auch über das Erscheinen einiger meiner Künstler, die an diesem Tag abkömmlich gewesen waren!

Mein 50er: Peter Cornelius und Herbert Novacek (The Untouchables) Mein 50er: Von rechts nach links: Boris Bukowski, Miriam Berger (Journalistin) und Ingrid Novacek Meine Geburtstagstorte Mein 50er: Rechts Ulli Bäer, links Erwin Bros Mein 50er: Boris Bukowski ehrt mich mit einem Ständchen
14.8.1998 - GEBURT VON LEON
ENDLICH "OPILI"!!!

Heute ist mein "Zwergerl" bereits 1.85 und hat Schuhgröße 45-46, weshalb ich seine alten Galoschen problemlos tragen kann :-)))

Mein Enkel Leon
1997 - 2004: TWISTER (BAND MEINER TOCHTER ROMINA)

Twister war in diesen Jahren mein absoluter Schwerpunkt!
Wir hatten tolle Erfolge im In- und Ausland und der Act war nahezu mein "drittes Kind" :-)

DAS DARF DOCH ALLES NICHT WAHR SEIN !!!

BURNOUT-SYNDROM
Als ich gezwungen war das Projekt aus Gründen zu beenden, die ich hier nicht erwähnen möchte, ereilte mich vorerst ein Burnout-Syndrom.

"STERBE ICH JETZT?!"
Damit nicht genug, glaubte ich in der Nacht des 11.4.2005 den berühmten Löffel abzugeben.

Als ich gegen 4 Uhr früh aufwachte und die Augen öffnete, begann sich mein Zimmer in unglaublicher Geschwindigkeit zu drehen, befielen mich respektable Angstzustände, war ich innerhalb kürzester Zeit schweißgebadet und musste mich wiederholt übergeben!
Außerdem konnte ich meinen Kopf nicht einmal einen Zentimeter nach oben oder unten bewegen, ohne nicht sofort wieder wie ein Irrer Karussell zu fahren!

Die nächsten Tage standen im Zeichen verschiedener Arztbesuche und einer CT, wobei die Fachleute am ehesten einen "Gutartigen Dreh- und Lagerschwindel" vermuteten. Dabei brechen Kristalle vom Ohrstein ab und schwimmen in der Ohrflüssigkeit, wodurch diese enormen Schwindelanfälle mit den erwähnten Begleiterscheinungen hervorgerufen werden, die solange andauern bis sich die Kristalle aufgelöst haben.

ARBEITSUNFÄHIG
Nun war ich endgültig arbeitsunfähig! Ich ging wie auf rohen Eiern, stürzte des öfteren, torkelte auf der Straße fast in einen PKW und musste mich sogar chauffieren lassen.

Da ich aber bereits in den 1980er Jahren eine Betriebsunterbrechungsversicherung abgeschlossen hatte, war ich wenigstens finanziell halbwegs abgesichert, obwohl die Versicherung wenig überraschend in ihrer Trickkiste kramte und ich nur ein Drittel der mir zustehenden Summe erhielt.

"DER OPILI VERBLUTET!"
Am 31.5. schließlich gelang mir ein besonders Kunststück:
Meine Tochter, mein Enkel und ich waren in unserem Haus an einem Badesee in der Nähe von Tulln, als ich auf die glorreiche Idee kam trotz meiner Schwindelanfälle einen schweren Gusseisenluster zu entsorgen. Als ich ihn vor das Haus trug, spürte ich plötzlich eine Art Stich. Noch bevor ich wusste was geschehen war, hörte ich meinen Enkel "der Opili verblutet" schreien!

Tatsächlich hatte ich mir mit einer der messerscharfen Glühbirnenfassungen das linke Wadel zirka 10 cm lang und tief aufgeschlitzt. Meine Tochter verständigte zwar sofort die Rettung, die allerdings erst nach zirka 45 Minuten kam, weil man sich total verfahren hatte!

Spät aber doch wurde ich nach Tulln ins Spital gebracht und meine Wunde kunstvoll geklebt, wobei die behandelnde Ärztin meinte, ich hätte riesiges Glück gehabt, denn wäre die Schnittwunde nur ein wenig tiefer gewesen hätte ich tatsächlich verbluten können!

DIE "FLUCHT"
Am 1.4.2006 ging ich in vorzeitige Alterspension, wobei sich mein Dreh- und Lagerschwindel zwar sukzessive besserte, aber nie gänzlich verschwand. Allerdings tritt dieser heute nur mehr in einer gewissen Position im Liegen auf und ich weiß genau, wie ich mich dann zu verhalten habe.

SEIT 14.8.2009 WELTWEITES MANAGEMENT VON TACO - TACO OCKERSE

Nachdem wir seit unserer Österreichtour 1983 eng befreundet sind, war es war nur eine Frage der Zeit unsere Zusammenarbeit wieder entsprechend zu intensivieren!
Ich entwarf eine mit einem speziellen Counter versehene Website und wir stellten zu unserer großen Freude fest, dass er nach wie vor weltweit ein echter Begriff ist und vorallem auch unglaublich viele ganz junge Fans hat! In der Folge legte ich zusätzlich Profile auf MySpace, Facebook und YouTube an!
Daraus resultierten bereits attraktive Veranstaltungen und TV-Auftritte in Deutschland, Russland, Ukraine sowie Rumänien.

TACO
Taco - Taco Ockerse
TACO - TACO OCKERSE
KAPITEL 7 - INTERNATIONALE MUSIKBRANCHE
10.11.1977 - ??? KÜNSTLERAGENTUR ROCO MANAGEMENT

Die ersten Monate standen im Zeichen von enorm viel Arbeit und im Vergleich zu vorher sehr wenig Geld, bis mich WILFRIED im August 1978 bezüglich einer Zusammenarbeit kontaktierte. Nachdem ich ihn als Künstler schon immer geschätzt hatte und vor allem auch aus seiner Zeit als Musikjournalist der Steirerkrone bestens kannte, übernahm ich sofort seine exklusive Diskothekenvermittlung.
Meine Buchungsarbeit war ein Genuss, denn mit "Nights In The City" (1978) sowie den folgenden Singles "Johnny's Discothek" (1978), "In The Middle Of The Night" (1979), "Telephone Terror" (1980) und "Highdelbeeren" (1981) war er in den Discos sehr gefragt!

WILFRIED - "Nights In The City"
WILFRIED - "Johnny's Diskothek"
WILFRIED - "In The Middle Of The Night"
WILFRIED - "Telephone Terror"
WILFRIED - "Highdelbeeren"

Zusätzlich hatte ich das echte Vergnügen auch als sein Tontechniker zu fungieren und unterhielt mich wegen seiner diversen "Einlagen" derart glänzend, dass er einmal bei meinem Anblick sogar in einen Lachkrampf ausbrach und nicht mehr weitersingen konnte (-_-)
-----
Außerdem spielte er mir auf der Rückfahrt von einem Auftritt das neue Album "Highway To Hell" von AC/DC vor, die ich bis dahin nicht gekannt hatte und seit damals mein absoluter Lieblingsact sind!

DANK DER "LOKOMOTIVE" WILFRIED GING ES NUN UNAUFHALTSAM DAHIN!
Schon wenige Wochen danach folgte bereits meine erste "Sängerin" :-)))
3.10.1978 - GEBURT MEINER TOCHTER ROMINA
1. Kurz vor dem Schnappschuss hatte Romina einmal mehr ihre Taufkerze ausgeblasen :-)
2. Wir mussten damals den Hausmeister holen, der den Kinderklodeckel durchsägte!
3. Das braungebrannte "Afferl" in Neusiedl am See :-)))
Kurz zuvor hatte Romina einmal mehr ihre Taufkerze ausgeblasen :-)
Das Drama!
Das

ZUSAMMENARBEIT MIT FOLGENDEN KÜNSTLERN UND BANDS

ÖSTERREICH
Falco, Peter Cornelius, Alexander Goebel, Wilfried, Ecco, EAV, Ulli Bäer, Peter Rapp, Reinhold Bilgeri, Opus, Stefanie Werger, Boris Bukowski, Dana Gillespie, Nik P., Twister, The Untouchables, Simone, Jörg Matera, Jazz Gitti, Friedbert Kerschbaumer, Harry Winter, Tribute To F@lco, Mo, Hans Orsolics, Petra Frey, Charly Kriechbaum, Erwin Bros, Mandy von den Bambis, Daniel aka Kurt Elsasser, Claudia Robot, Klaus Prünster, Silvie, Karl Pfeifer, Tony Wegas, Thomas Forstner, Blind Petition, Rusty, Lipstick, Werner Zauner †, Carl Peyer, Klaus Marcus, Alex Rehak u.v.a.
Einige bekannte Acts erwähne ich deshalb nicht, weil sie sich nicht einmal an die einfachsten Spielregeln hielten!

DEUTSCHLAND
Peter Kent & Luisa Fernandez (Solo und Duo), Claudia Jung, The Doors Of Perception, Costa Cordalis, Arabesque (mit Sandra), Kristina Bach, Nino de Angelo, Tina Rainford, Olaf Henning, Saragossa Band, Captain Jack, Sqeezer, Drafi Deutscher, Ted Herold, Ibo, Mixed Emotions, Mike Krüger, Christian Anders, Oliver Frank, Lucky Elephants, Oliver Simon, Alfonso, The Nighthawks  u.v.a.

INTERNATIONAL
Canned Heat 'The Woodstock Reunite' & Guests, Ten Years After, The Temptations Review feat. Damon Harris, Former Ladies of THE SUPREMES feat. Scherrie Payne & Lynda Laurence, The Troggs, Suzi Quatro, Ryan Paris, Debelah Morgan, Cherry Laine, Linda Fields, Bino, Taco, Rednex, Albert West, Mokka, Cat Miller, Charlene Paulo, Norma Jordan, Essence, Round One, Scotch, Emily Woods, Jul Lekey, A la Carte, Miro, The Dooleys, Phill Edwards, Senny de Leon u.v.a.

Von 1978 - 2004 führte ich nahezu 200 Tourneen durch, darunter vor allem jene mit
C. KRIECHBAUM FOTO 1978 Charly war mein erster Künstler :-) 8 Jahre Management & Exklusivverm.
WILFRIED FOTO 1978 Superhit "Nights In The City"! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
HARRY WINTER FOTO 1978 Siehe weiter unten :-) 1978-82 Management & Exklusivverm.
CHERRY LAINE VIDEO 1979 Erste Tour mit "Catch The Cat" Exklusive Discovermittlung
MOKKA FOTO 1979 Hit: "Disco Do Brazil" Bildschöne Zwillingsschwestern
ULLI BÄER FOTO 1980 Machte seine ersten Auftritte mit mir! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
LUISA FERNANDEZ VIDEO 1980 1. Tour mit "Lay Love On You" Bis 1987 Exklusivvermittlung
PETER KENT VIDEO 1980 1. Tour mit "It's A Real Good Feeling" Bis 1987 Exklusivvermittlung
LINDA FIELDS VIDEO 1980 1. Tour mit "Shame, Shame, Shame" Exklusive Discovermittlung
ARABESQUE VIDEO 1980 Mit Sandra ("Maria Magdalena")! Exklusivvermittlung Österreich
EMILY WOODS VIDEO 1980 Hervorragende Bühnenshow! Ex-Mitglied der Les Humphries Singers
NORMA JORDAN FOTO 1980 Drei Wochen nur Ärger!          "Ex" von C. Barnard (1. Herztransplantation)
TED HEROLD VIDEO 1981 Erste Tour mit "Mr. Moonlight" :-) Viele Jahre exklusive Discovermittlung
ROSIE LEE FOTO 1981 "All The Way", "Oh What A Night" Eine schwierige "Patientin"!
REINHOLD BILGERI FOTO 1981 1. Tour als "Video Life" ein Tophit war 1982-88 Management & Exklusivverm.
PETER CORNELIUS VIDEO 1981 Die "Du entschuldige i kenn' di - Tour" Viele Jahre exklusive Discovermittlung
CLAUDIA ROBOT FOTO 1982 "Scherbenlili", "Alarmsignal" Neue Deutsche Welle aus Österreich
FALCO † VIDEO 1982 Seine einzige Discotour in Österreich! 25 "Kommissar" - Auftritte :)
CAT MILLER FOTO 1982 Erste von mehr als 10 Tourneen! US-Sängerin mit fantastischer Stimme
MIRO FOTO 1982 Preis als bester Sänger in der CSSR vor Karel Gott!
KLAUS PRÜNSTER AUDIO 1982 Mit seinem Tophit "Wunderwelt" Viele Jahre exklusive Discovermittlung
JUL LEKEY FOTO 1982 Mit unserem Hit "This Time" Management und Exklusivvermittlung
TACO VIDEO 1983 1. Tour mit "Puttin' On The Ritz" Exklusivvermittlung Österreich
STEFANIE WERGER FOTO 1983 Machte ihre ersten Auftritte mit mir! Einige Jahre Exklusivvermittlung
JUDY CHEEKS VIDEO 1984 1. Tour! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
PETER RAPP FOTO 1984 One Man Show "Locker vom Hocker" Exklusive Discovermittlung
ESSENCE VIDEO 1984 1. Tour mit Pat & Eddie! 1984 - 1988 Management
LUCKY ELEPHANTS FOTO 1985 Tolle Mischung aus Travestie-Show und Rock-Pop-Theater
ALEX GOEBEL FOTO 1985 Eine der besten Tourneen überhaupt! Exklusive Discovermittlung
SCOTCH VIDEO 1985 Hits: "Disco Band", "Delirio Mind" Italo-Disco-Gruppe
ROUND ONE AUDIO 1985 "Theme From Rocky", "In Zaire" Disco-Band mit toller Bühnenshow
CHARLENE PAULO FOTO 1986 Erste von 4 Tourneen Bildschöne Sängerin aus Hawaii
HANS ORSOLICS VIDEO 1986 "Mei potschertes Leb'n" "Der nackte Wahnsinn"!!!
IBO † VIDEO 1986 Mit seinem Hit "Ibiza" Einige Jahre Exklusivvermittlung
PETER KENT &
LUISA FERNANDEZ
VIDEO
FOTO
1986 Als wir mit "Solo Por Ti"
auf Platz 1 waren!
1985-87 Management & Exklusivverm.
1986-87 Verlag Österreich
REINHOLD BILGERI FOTO 1987 Tour mit David Hasselhoff! 29 Auftritte nur im April!
ECCO VIDEO 1987 Mit ihrem Nr. 1 Hit "Hexen" Exklusive Discovermittlung
MIXED EMOTIONS VIDEO 1987 Drafi Deutscher † & Oliver Simon † Exklusivvermittlung Österreich
BORIS BUKOWSKI FOTO 1989 Mit all seinen Hits! Viele Jahre exklusive Discovermittlung
MO VIDEO 1989 "Send Me Roses" Viele Jahre exklusive Discovermittlung
GINA T. VIDEO 1992 "In My Fantasy" Exklusive Discovermittlung
SHAWNA FOTO 1993 US - "Sängerin" Erklärender Text weiter unten :-)))
SIMONE VIDEO 1994 "Wahre Liebe" 1994 - 2000 Exklusivvermittlung
ALBERT WEST FOTO 1999 Wiedersehen nach 23 Jahren :-) Exklusive Discovermittlung
CHRISTIAN ANDERS FOTO 2000 "Es fährt ein Zug nach Nirgendwo" Dr. Jekyll & Mr. Hyde in Reinkultur!!!
PETER KENT FOTO 2001 Comeback-Tour, viele Einzelauftritte Nach einer Pause von 15 Jahren!
REINHOLD BILGERI FOTO 2002 Comeback-Tour, viele Einzelauftritte Nach einer Pause von 14 Jahren!
VERMITTLUNG VON MEHR ALS 15.000 AUFTRITTEN!

Kein Wunder also, dass in der heimischen Musikbranche folgender Slogan kursierte: "Wenn du Geld brauchst, dann ruf' den Colerus an, der organisiert dir eine Discotour!" Mir konnte das nur Recht sein, hatte ich doch eine Vielzahl von Stammkunden, die permanent neue Attraktionen wollten.

Außerdem stellte ich den Künstlern das komplette Tonequipment plus Transportfahrzeug und Tontechniker auf meine Kosten zur Verfügung, wobei ich in der besten Zeit jeweils drei eigene Anlagen und Fahrzeuge hatte. Die ersten Jahre betätigte ich mich als Tontechniker, während später vorallem MIKE "THE BIKE" (20 Jahre!) und STEPHAN, um nur die beiden wichtigsten Mitarbeiter zu nennen, im Einsatz waren.

Des weiteren organisierte ich die Discotanzmeisterschaft (1982-88), die Breakdance-Meisterschaft (1985) sowie die ersten Karaokewettbewerbe (1991 - 93)!
Aus masochistischen Gründen war ich auch Exklusivvermittler der Vorwahlen zur Miss Austria 1984 sowie aller Veranstaltungen der Miss Österreich 1988!

2. - 17.12.78: DIE GANZ SPEZIELLE "KRÜCKEN-TOUR"!

Diese führte ich mit dem Nachwuchssänger Harry Winter durch, dessen Manager und auch Tontechniker ich war.

Bereits am zweiten Abend widerfuhr mir ein grobes Missgeschick, als ich beim Aufbauen der Tonanlage von einem Geländer sprang und mein rechtes Knie beim Aufkommen einen Schnalzer von sich gab! Böses ahnend überkam mich dann zu Hause ein Weinkrampf :-)

Meine zweiten Beine :-)

Gleich am nächsten Tag suchte ich den Spezialisten auf, der mich schon 1975 operiert hatte und sogleich einen Meniskusriss konstatierte. Wir vereinbarten, dass ich mich sofort nach Beendigung der Tour unter sein Messer legen und bis dahin mein Unwesen auf Krücken treiben würde.

Wie nicht anders zu erwarten war, spielten mir meine "Zusatzbeine" so manch bösen Streich!

So blieb ich beispielsweise in Klagenfurt mit einer Krücke in einem Kanaldeckel stecken und bewahrte mich nur meine unglaubliche Gelenkigkeit vor einer ordentlichen "Bretz'n".

Absoluter Höhepunkt war aber mein Spezialauftritt in Jenbach/Tirol:

Vom Eingang der Disco führte eine breite Treppe bis zur Tanzfläche.  Das Lokal war bereits bestens besucht, als ich auf der obersten Stufe über eine meiner Gehhilfen stolperte, samt beiden Geräten hinunterkrachte und erst auf der Tanzfläche meinen Abflug stoppen konnte. Scheinbar hielt aber das Publikum meine artistische Einlage für gewollt, denn es brandete Riesenapplaus auf :-)))

Dafür wurde ich aber durch die nachstehenden zwei Artikel mehr als nur entschädigt!
8.12.1978 - Salzburger Volksblatt
13.12.1978 - Salzburger Volkszeitung
EINIGE WEITERE EREIGNISSE, DIE TEILWEISE AUCH MICH BETRAFEN :-)

Wiewohl ich bezüglich vieler Künstler sehr Intimes und teilweise auch ausgesprochen Negatives erwähnen könnte, verzichte ich darauf, weil es ehrlich gesagt reicht, dass ich es weiß! Man möge mir daher meine diesbezügliche Diskretion "verzeihen".

FALCO - DIE BEMUSTERUNG
Ursprünglich weigerte man sich bei ö3 "ROCK ME AMADEUS" zu spielen, weshalb mich Falco's Plattenchef und Entdecker Markus Spiegel anrief und wir eine besonders umfangreiche Disco-Bemusterung vereinbarten! Der Song schlug natürlich wie eine Bombe ein, wodurch man bei unserem damals noch ob seiner Selbstherrlichkeit bekannten Rundfunksender zum Umdenken gezwungen wurde! Der Rest ist Geschichte :-)

ULLI BÄER - DIE "EINLAGE"
Beim Soundcheck unseres letzten Auftritts im Rahmen der ersten Tour stand plötzlich die Aluminium-Tanzfläche unter Strom, was Ulli und seinen Gitarristen Peter Paul Skrepek dazu veranlasste in äußerst sonderbaren Positionen zu verharren! Da ich dies nicht wissen konnte und das Ganze für eine neue und sehr komische Einlage hielt, brach ich in einen Lachkrampf aus, der für die Beiden natürlich nicht nachvollziehbar war :-)

ARABESQUE - DER ZAHN
Bereits am zweiten Tag unserer Tour bekam ich derart heftige Zahnschmerzen, dass ich die Nacht mit Auf- und Abgehen in meinem Hotelzimmer verbrachte. Aus Erfahrung wusste ich, dass ein Nerv im Begriff war sich zu verabschieden und die jungen Damen ließen es sich nicht nehmen mir ein Fläschchen Nelkenöl zu besorgen. Schon nach zwei "Behandlungen" waren die Schmerzen nahezu verschwunden, allerdings auch das dort befindliche Zahnfleisch, weil ich mich natürlich nicht an die vorgeschriebene Dosierung gehalten hatte!

NORMA JORDAN - VERKEHRTE WELT
Sie war unbestritten einer der attraktivsten Frauen, die ich jemals kennenlernte. Nachdem aber einer meiner Grundsätze lautete niemals einer Künstlerin näher zu treten, verhielt ich mich entsprechend neutral. Nach einigen Tagen traf ich die PR-Managerin ihrer Plattenfirma, die mir mitteilte, dass sich Norma über mich beschwert hätte und zwar deshalb, weil ich ihr keine Avancen machen würde, denn das sei sie gewöhnt!!!

TED HEROLD - TEAMWORK
Bei einem Auftritt in Graz schüttete ein "cooler" Typ einer vor ihm stehenden Besucherin ein Glas Wein über den Kopf. Mein erster Mitarbeiter und ich befanden uns mit dem Mischpult direkt hinter ihm, blickten uns nur kurz an und schritten sofort zu Tat. Während er den Kerl ordentlich in eine Kniekehle trat, bediente ich mich eines kräftigen "Knödelreiters"! Danach sorgte ich dafür, dass der "Disco Dillo" zusätzlich des Lokals verwiesen wurde.

MARY LYNN - DER FALSCHE TON
Wie schon der Künstlername vermuten lässt, handelte es sich dabei um eine Marilyn Monroe Imitatorin, wobei sie deren Songs mit Vollplayback darbot. Allerdings hatte die junge Dame noch andere Hits im Programm, die sie zwar live aber mehr schlecht als recht sang.
"Höhepunkt" war ein Auftritt im burgenländischen Mattersburg, als Mary bei Tina Turner's "Proud Mary" mit einem falschen Halbton einsetzte und diesen beinhart den ganzen Titel durchzog, anstatt sich zu entschuldigen und neu zu beginnen! Dieses grausige Spektakel führte dazu, dass sich sowohl die zahlreichen Besucher als (leider) auch ich vor Lachen kaum mehr auf den Beinen halten konnten, während der total entnervte Chef des Hauses einen Whiskey nach dem anderen konsumierte :-)

JUL LEKEY - DER "FLITZER"
Im Sommer 1983 begeisterte Jul das Publikum im Wiener Queen Anne. Da es enorm heiß war, zog er sich während der Darbietung sein Ibiza-Shirt aus. Diese Aktion rief umgehend eine jüngere Frau auf den Plan und die Tanzfläche. Sie kniete sich vor Jul hin und zog ihm mit einem Ruck sowohl Beinkleid als auch Unterhose bis zu den Knien hinunter! Trotzdem sang er den Titel tapfer zu Ende, wobei er mit der freien Hand seinen Bug bedeckte :-)))

FALCO & BILGERI - DER "KLEINE" UNTERSCHIED
Beide hatten die ersten Jahre mit Robert Ponger den gleichen Produzenten, dessen Tonstudio sich in dem Nest Manhartsbrunn befand.
Als Bilgeri 1984 seine leider wenig erfolgreiche LP "Alaska" großteils in Los Angeles aufnahm und "Rock Me Amadeus" Nr. 1 in den USA wurde, entwich Falco folgendes denkwürdiges Zitat: "Er produziert in L.A. für Österreich und ich in Manhartsbrunn für die ganze Welt!" Damals ärgerte ich mich als Manager Reinhold's zwar sehr, später aber .... :-)

HANS ORSOLICS - DER "HERAUSFORDERER"
Bei einem Auftritt glaubte der schon etwas angeheiterte Lokalbesitzer den Ex-Europameister nahezu herausfordern zu müssen. Nur meine unmissverständliche und ziemlich unflätige Aufforderung das Weite zu suchen lenkte Hansee ab und bewahrte meinen Stammkunden vor einem Abflug ins Land der Träume!

CHRISTIAN ANDERS - WER SIND SIE?
Als ich mich am letzten Abend unserer Tour verabschieden wollte, meinte Christian: "Ich muss jetzt ins Hotel und gebe keine Autogramme mehr! Wer sind sie überhaupt???!!!" Etwas später erkannte er mich wieder und entschuldigte sich.......

TINA RAINFORD - KLEIN ABER OHO
Die gebürtige Berlinerin war zwar nur 1.49 groß dafür aber überaus resolut, was sie einmal auch auf der Westautobahn unter Beweis stellte. Als wir nämlich von einem holländischen LKW geschnitten wurden stand sie auf, schaute beim offenen Schiebedach meines Fahrzeuges hinaus und rief dem Lenker "Du tätowierter Arschf....." zu!

SARAGOSSA BAND - "STRACK"
Nach einer von mir vermittelten Open Air Veranstaltung in Klagenfurt versammelten wir uns anschließend im Hotel, um noch ein wenig zu feiern, woraus sich allerdings ein handfestes Trinkgelage entwickelte. So konsumierten wir etliche Runden Bier plus Fernet-Branca, jeweils mit einem lauten "Strack" (Charlie Chaplin in "Der große Diktator") versehen, wobei sich von Zeit zu Zeit einer der Anwesenden "verabschiedete" :-)

REINHOLD BILGERI - SO KANN MAN SICH TÄUSCHEN :-) und "DAS LIEBE GELD"
In einer Villacher Disco saßen zwei aufgedonnerte und mir irgendwie suspekte Damen direkt an der Tanzfläche und fraßen Reinhold mit den Augen nahezu auf, was ihm absolut nicht unangenehm war. Später kamen sie auch um Autogramme und erhielten den obligaten Kuss, was das Personal und die umstehenden Gäste sichtlich belustigte. Als ich der Sache auf den Grund ging, wurde mein Verdacht bestätigt, dass es sich nämlich in Wirklichkeit um "Haberer" handelte :-)))
-----
1986 zahlten die Kunden für Auftritte nur mehr maximal 14.000 Schilling (knapp über 1.000 Euro), wobei wir während unserer gesamten Zusammenarbeit 70:30% zu seinen Gunsten teilten, ich aber zusätzlich Transportfahrzeug (Fahrtspesenzuschuss von ihm), Tonanlage & Tontechniker stellte.
Mit dem Tophit "Some Girls Are Ladies" änderte sich das natürlich gewaltig. Als ich den ersten Auftritt um 40.000 Schilling abschloss und ihm dies freudestrahlend mitteilte, herrschte kurz Funkstille. Danach meinte er: "Da bekommst du ja 12.000 Schilling!" Nach meiner prompten Antwort "Deine 28.000 Schilling sind aber auch nicht zu verachten" wechselte er "unauffällig" das Thema :-)

DANA GILLESPIE - DER SONDERBARE KUNDE
Einmal rief mich ein neuer Kunde an und wollte Details bezüglich Programm und Show wissen. Dann begann er mich zu löchern, ob Dana nicht auch wenig bekleidet auftreten würde. Geduldig verneinte ich alle diesbezüglichen Fragen und hob immer wieder ihre Gesangsqualitäten hervor. Schließlich meinte ich: "Kann es sein, dass sie schon etwas illuminiert sind?". Da begann mein Gesprächspartner laut zu lachen und antwortete: "Roland, ich könnte meine Künstlerin nicht besser vertreten als du!" Nun fiel bei mir der Groschen, denn er handelte sich um meinen Kollegen Karl Scheibmaier (Manager von Dana), der mich wieder einmal am Telefon einfahren hatte lassen :-)

FRIEDBERT KERSCHBAUMER - DIE ETWAS ANDERE TOUR
1979 machten wir eine Weihnachtstour, bei der das Original aus dem Kärntner Stockenboi nicht nur mit Panflöte und Gitarre sondern auch seiner Eselin Bilitis auftrat. Das gute Tier war allerdings teilweise überfordert und weigerte sich beispielsweise im Copacabana  (das spätere U4 in Wien) gut eine halbe Stunde lang den Lastenaufzug wieder zu verlassen. Dafür schiss es in jedem Lokal auf die Tanzfläche, was allerdings seitens der Lokalbesitzer positiv aufgenommen wurde, weil so etwas angeblich Glück bringen soll :-)

CHARLY KRIECHBAUM - DIE "SÄULE" und DER (UN)BEKANNTE GAST
Mein erster Künstler war vor seinen Auftritten extrem nervös, was er als "g'standener Mann" natürlich abstritt. Deshalb trank er immer ein paar Wodka, was sich einmal als fatal erwies. Während des Auftritts wollte er sich nämlich an einer Säule anlehnen, sah diese allerdings an anderer Stelle und lag kurz danach einer überdimensionalen Schildkröte ähnlich auf dem Rücken!
-----
Nach einem Auftritt in der Innsbrucker Disco Irgendwo lobte ein Gast Charly's Darbietung und bat auch um ein Autogramm. Ich war mir sicher ihn zu kennen, doch als ich ihn diesbezüglich ansprechen wollte hatte er bereits das Lokal verlassen.
Später legte der Dj einige Schlagerwuchteln auf, darunter auch "Griechischer Wein", denn bei dem Mann hatte es sich um niemanden Geringeren als UDO JÜRGENS gehandelt :-)))

29.7.1980 - GEBURT MEINES SOHNES RONALD (RONNIE)

Meine Frau mit dem "kindlichen Bartträger"

Dafür hat das Essen richtig gut geschmeckt!
Schon in diesem zarten Alter mit
Das hat geschmeckt!
MEINE LIEBLINGSSONGS VON ACTS, MIT DENEN ICH ZUSAMMENGEARBEITET HABE

Alphabetische Reihenfolge nach Titeln

MEINE LIEBLINGSFOTOS
SILVESTER 1979
In unserer Wohnung
ARABESQUE 1980
In unserer Wohnung
FALCO 1982
Tourplakat
FALCO 1982
Bilgeri und Jul Lekey
TACO 1983
Tourplakat
TACO 1983
Eve Bar/Vitis
1979: Meine Frau und ich vor einem Silvesterauftritt von Wilfried Von Links: Meine Frau Gabriela - Sandra - Jasmin mit unserer Tochter Romina - Michaela - Roco mit Schatten! Unser Plakat für die Discotour 1982 Austria Tour 1983: Roland Colerus in the back Unser Tourposter Austria Tour 1983: Roland Colerus in the back

DAS FAMILIÄRE AMBIENTE
Sowohl Falco als auch Taco signierten ihre Tourplakate in meinem kombinierten Arbeits- und Schlafzimmer, in dem nach wie vor ein altes Piano steht, das viele meiner Künstler zu Privatdarbietungen animierte :-)
Überhaupt wurde das Familiäre sehr geschätzt. Nicht nur, dass man von meiner Frau, einer begnadeten Köchin, kulinarisch verwöhnt wurde, übernachtete auch der/die Eine oder Andere, während die philippinische Sängerin Senny de Leon sechs Wochen und Reinhold Bilgeri sogar zirka drei Monate bei uns einquartiert waren!

ROMINA & RONNIE
Flughafen Barcelona
KÜNSTLERMEETING
1984
BERICHTE
<---
SILVESTER 1985
Jack Daniels/Wien
KENT & FERNANDEZ
Exquisit/St. Stefan
1984: Romina mit ihrer neuen Puppe und Ronnie vor dem Abflug von Barcelona nach Wien Künstlermeeting 1984 - Castello/Kaltenleutgeben Künstlermeeting 1984 - Einige Presseausschnitte Silvester 1985 - Jack Daniels/Wien: Taco, Roco und Peter Kent 22.8.1986 - Von links: Kurtl Darrer, Roco

DAS BLACKOUT
Für das Künstlermeeting hatte ich eine Begrüßungsrede einstudiert. Als ich aber das Mikro in die Hand nahm, überfiel mich ein kapitales Blackout und ich brachte lediglich "Guten Abend sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde" heraus!!! Nach einer mir endlos erscheinenden schöpferischen Pause entwich mir schließlich "Jetzt weiß ich wenigstens, warum ich 14 Jahre zur Matura gebraucht habe". Der nun folgende, frenetische Applaus veranlasste mich noch einige Wuchteln zu schieben und der Abend - übrigens ein großer erfolg - war für mich gerettet :-)))

KENT & FERNANDEZ
Exquisit/St. Stefan
KÜNSTLERMEETING
1986
ECCO 1987
Arena/St.Nikolai
TRANSPORTFAHRZEUG
Citroen Break TDI
TED HEROLD 1992
Auhof/Wultendorf
22.8.1986 - Von links: Roco, Kurtl Darrer, Mike The Bike und Luisa Fernandez Künstlermeeting 1986: Roco in der Mitte seiner Stars Peter Kent & Luisa Fernandez, Bilgeri, Essence, The Untouchables, John Fox Band, Ibo, Kurt Elsasser sowie Dave Carin & Band 1987: Mit ECCO - Klaus Kofler & Ronnie Herbolzheimer, die damals den Nr. 1 Hit Hexen hatten Nachdem ich bei Nacht und Nebel von einem Wildschein abgeschossen worden war! Mit Ted Herold im Auhof/Wultendorf, der gerade ein "neues" Mikro testet :)

DIE WILDSAU
Neben Kastenwägen dienten vor allem die französischen "Panzer" (siehe Foto) viele Jahre als perfekte Transportfahrzeuge. Einer davon bewahrte einmal Pat & Eddie (Essence) sowie mich vor Gröberem, als wir nämlich nach einem Auftritt in der Steiermark gegen 2 Uhr früh und bei dichtem Nebel von einer Wildsau gerammt wurden! Wir hatten zwar nicht den geringsten Kratzer - ganz im Gegensatz zum Auto -, aber das gute Tier streckte leider die "Patschen".

WILFRIED
mit Romina & Ronnie
EDDIE COLE
In unserer Wohnung
LUISA & TACO
Das neue Duo?
MO
mit Mike The Bike
PETER & LUISA
mit Ronnie
ESSENCE
Das "Trio"
Wilfried mit meinen Kindern Romina und Ronnie In meiner Wohnung: Die Naschkatze Eddie Cole/Essence mit meinen Ablegern Luisa Fernandez und Taco Mo und Mike The Bike beim Soundcheck Luisa probt ein Duett mit meinem Sohn Ronnie, während Peter schmollt :-) Essence feat. Caveman RoCo :-)

MEINE ABLEGER ROMINA UND RONNIE
Die Beiden lernten selbstverständlich vor allem meine wichtigsten Künstler kennen und zwar entweder bei uns in der Wohnung oder bei den verschiedensten Veranstaltungen.

IRREN IST MENSCHLICH :-)

Im Frühjahr 1981 rief mich ein Kollege an und bekniete mich bezüglich einer Discotour mit seinem neuesten Schützling, der zwar noch unbekannt aber ein begnadeter Liedermacher sei und pro Auftritt nur 5.000.- Schilling (zirka 360 Euro) kosten würde. Dies hätte bedeutet, dass ich den jungen Mann um das Doppelte anbieten hätte müssen und lehnte daher dankend ab, weil mich die Lokalbesitzer bestenfalls ausgelacht hätten!
Dabei hatte es sich um RAINHARD FENDRICH gehandelt, der mit "Strada del Sole" den Sommerhit des Jahres schaffte!
-----
Gegen Ende 1982 kontaktierte mich eine renommierte Schweizer Agentur und bot mir TINA TURNER zu einer Tagesgage von 30.000 Schilling (2.180 Euro) für Halbplaybackauftritte an. Nachdem kein einziger Kunde interessiert war, musste ich leider absagen. Wenige Monate später feierte die Sängerin ihr grandioses Comeback!
-----
Als ich MADONNA mit "Like A Virgin" 1984 erstmals auf Sky gesehen hatte, bestürmte ich den Pächter der Disco Jack Daniel's in Wien die Sängerin unbedingt zu engagieren, weil mir klar war, dass der Song ein Welthit werden würde!
Er "erlaubte" mir mich mit dem amerikanischen Management in Verbindung zu setzen, wobei ihm aber die Gage von umgerechnet 100.000 Schilling (etwas mehr als 7.200 Euro) viel zu hoch war, was er später übrigens heftig bereute!
-----
Dafür schloss ich die einzige Discotour von FALCO schon zu einem Zeitpunkt ab, wo "Der Kommissar" noch gar nicht in den Austria Top 75 platziert war, ich ihm aber trotzdem für 25 oder weniger Auftritte 250.000 Schilling (etwas mehr als 18.000 Euro) vertraglich garantierte!
Allerdings kam Hans weder beim Publikum noch vor allem bei den Lokalbesitzern gut an, weil man seine einzigartige Bühnenpräsentation damals noch nicht verstand. Spätestens nach "Rock Me Amadeus" aber bedankten sich die Kunden immer wieder bei mir, dass ich ihnen diesen Weltstar vermittelt hatte :-)

1986 - EIN GANZ BESONDERES JAHR
P. KENT & L. FERNANDEZ

Wir konnten es zuerst gar nicht glauben, als "Solo Por Ti" von 0 auf Platz 1 der Austria Top 75 schoss und sich 16 Wochen in den Top Ten hielt!

1.9.86 AUSTRIA TOP 75
1986 mit Peter Kent, Luisa Fernandez, Romina und Ronnie in unserem Haus am See
UNSER HAUS AM SEE

Am Tag von Tschernobyl kauften wir ein Haus an einem Badesee in der Nähe von Tulln, wo wir jedes Jahr entspannte und sportive Monate verbringen :-)

Es war übrigens meine "Schuld", dass sich Peter und Luisa kennenlernten. Ich hatte nämlich Beide 1980 im Hotel President/Wien einquartiert, wobei die Tour mit Luisa einen Tag vor Beginn jener von Peter endete. Daher stellte ich sie einander vor, woraus sich eine jahrelange Partnerschaft entwickelte, die vor allem auch privater Natur war :-)

CAVEMAN ROCO & SEINE KINDER
Im gleichen Jahr plante ich unter diesem "Künstlernamen" eine eigene CD aufzunehmen :-)
"Caveman RoCo & seine Kinder"
Titel: "Gimme Little Sign" von Brenton Wood
Text: Knurren sowie verschiedene andere Urlaute - Produzent: Peter Kent in München
CD Cover: Dieses reizende Foto (ich trage ein Rockerl meiner Tochter Romina)
Visagistin: Pat Davis (Essence) - "Vocal coach": Eddie Cole (Essence)
CD Präsentation: Geisterbahn im Wiener Prater
ESSENCE - Pat Davis & Eddie Cole
Das Projekt scheiterte leider an akutem Zeitmangel, weil "Solo Por Ti" dazwischengekommen war.

DER LOHN DER ARBEIT :-)

Bei einer Reihe der unten angeführten Titel trug ich nicht unwesentlich dazu bei, dass sie zu eben diesen Hits wurden.
Dafür waren wiederum einige Künstler so liebenswürdig, mir ein "gemachtes Bett" zur Verfügung zu stellen :-)
HÖHEPUNKT VOM 1.5.1987 !!!
Platz 1 BILGERI Some Girls Are Ladies Management & Exklusivvermittlung
Platz 3 IBO Bungalow in Santa Nirgendwo Exklusivvermittlung Österreich
Platz 4 MIXED EMOTIONS You Want Love Exklusivvermittlung Österreich
Platz 5 MIXED EMOTIONS Bring Back (Sha Na Na) Exklusivvermittlung Österreich
Platz 8 PETER KENT & LUISA FERNANDEZ Con Esperanza Management & Exklusivvermittlung
WEITERE NR. 1 HITS

1981

PETER CORNELIUS Du entschuldige i kenn' di Exklusive Discovermittlung
1982 FALCO Der Kommissar Exklusive Discovermittlung
1984 PETER CORNELIUS Segel im Wind Exklusive Discovermittlung
1986 HANS ORSOLICS Mei potschertes Leb'n Exklusivvermittlung Österreich
1986 PETER KENT & LUISA FERNANDEZ Solo Por Ti Management & Exklusivvermittlung
1987 MIXED EMOTIONS You Want Love Exklusivvermittlung Österreich
1987 ECCO Hexen Exklusive Discovermittlung
WEITERE TOP 10 HITS
1978 - Platz 5 LUISA FERNANDEZ Lay Love On You Exklusive Discovermittlung Öst.
1979 - Platz 9 CHERRY LAINE Catch The Cat Exklusive Discovermittlung Öst.
1980 - Platz 2 PETER KENT It's A Real Good Feeling Exklusive Discovermittlung Öst.
1980 - Platz 7 PETER KENT You're All I Need Exklusive Discovermittlung Öst.
1981 - Platz 2 BILGERI Video Life Management & Exklusivvermittlung
1981 - Platz 5 ULLI BÄER Der Durscht Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 4 PETER CORNELIUS Reif für die Insel Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 3 BILGERI In The Night Management & Exklusivvermittlung
1982 - Platz 4 ULLI BÄER Okey-Doke Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 3 KLAUS PRÜNSTER Wunderwelt Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 4 ULLI BÄER Schönes Madl Exklusive Discovermittlung
1982 - Platz 10 BILGERI Nothing But A Heartache Management & Exklusivvermittlung
1982 - Platz 9 BILGERI No Respect Management & Exklusivvermittlung
1983 - Platz 3 TACO Puttin' On The Ritz Exklusivvermittlung Österreich
1984 - Platz 7 PETER CORNELIUS Süchtig Exklusive Discovermittlung
1984 - Platz 10 BILGERI Desperado Management & Exklusivvermittlung
1985 - Platz 10 ALEXANDER GOEBEL Sisyphus Exklusive Discovermittlung
1985 - Platz 4 STEFANIE WERGER Sommer Exklusivvermittlung
1985 - Platz 10 ROUND ONE Theme From Rocky Exklusive Discovermittlung Öst.
1987 - Platz 2 BILGERI Sayonara Boy Management & Exklusivvermittlung
1987 - Platz 9 MO (GÜNTER MOKESCH) Send Me Roses Exklusive Discovermittlung
1987 - Platz 4 BILGERI Missing You Management & Exklusivvermittlung
1988 - Platz 4 PETER CORNELIUS Sanft ist unser Kampf Exklusive Discovermittlung
1989 - Platz 6 BORIS BUKOWSKI Trag meine Liebe wie einen Mantel Exklusive Discovermittlung
1990 - Platz 10 BORIS BUKOWSKI Fandango Exklusive Discovermittlung
1993 - Platz 9 MO (GÜNTER MOKESCH) If You Want My Love Exklusive Discovermittlung
1994 - Platz 9 SIMONE Wahre Liebe Exklusivvermittlung Österreich

AUSZEICHNUNGEN
Damals mussten in Österreich noch 100.000 (heute 30.000) Einheiten für eine Platin-Single, 50.000 (heute 15.000) für eine Gold-Single und 25.000 (heute 10.000) für eine Gold-LP verkauft werden!
Die Zusammenarbeit mit Reinhold Bilgeri bescherte auch mir PLATIN und GOLD für "Sayonara Boy" sowie GOLD für "Some Girls Are Ladies" und die LP "Songs Of Love", während jene mit Peter Kent & Luisa Fernandez GOLD für "Solo Por Ti" einbrachte!
-----
Bei "Sayonara Boy" war mir übrigens ein lukrativer Deal mit der 1. Österreichischen Sparkasse gelungen, die für den Weltspartag 100.000 Stück kaufte! Auch wenn es sich dabei natürlich um einen Sonderpreis handelte, trug dieser doch Bilgeri, seinem Produzenten Hubert Bognermayr, dem Plattenchef und mir jeweils 100.000 Schilling/also knapp 7.300 Euro ein :-)))

DIE RUBBELKARTEN

Bereits 1984 war mir der österreichische Gene- ralvertrieb übertragen worden, also lange bevor die Casino Austria AG darauf aufmerksam wurde und ihre eigenen Karten herstellen ließ!!!

RUBBELKARTEN - Generalvertrieb Österreich

Das war mir übrigens herzlich "wurscht", weil ich da bereits viele Millionen Stück verkauft hatte und zwar ganz nach der Devise "Kleinvieh macht auch Mist" .....  und das nicht zu knapp :)

Die Einnahmen investierte ich übrigens in neues Ton-Equipment und jährliche Gehaltserhöhungen meiner Mitarbeiter!
DER HOBBY-JOURNALIST

Nebenbei betätigte ich mich jahrelang als Schreiberling in verschiedenen Branchenzeitungen, um dort "schamlos" Werbung für meine Künstler und auch mich zu betreiben, was bei meinen Mitbewerbern ausgesprochen geringe Begeisterung hervorrief :-)

HIER NUR EIN BEISPIEL:
JACK DANIEL'S DISCO NEWS
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER
JACK DANIEL'S INSIDER

ÖSTERREICHISCHER KARAOKE WETTBEWERB 1991 - 1993

Ich war der Erste in Österreich, der Karaoke vermittelte und vorallem auch "gesellschaftsfähig" machte!

"Schuld" daran war Dagmar Postel, damals Werbechefin von BASF, die mich im Frühjahr 1991 fragte, ob ich einen österreichweiten Wettbewerb organisieren wolle, wobei ich "wider Erwarten" sofort zusagte :-)

Anfangs hatte ich gewisse Probleme, weil viele Kunden glaubten es würde sich um "Karate mit Gesang" handeln und daher noch verwirrter als üblich waren :))) Trotzdem gelang es mir 1991 36 Veranstaltungen zu buchen, die so erfolgreich waren, dass der Wettbewerb 1992 bereits 47 und 1993 nicht weniger als 56 Lokalitäten umfasste!

ÜBRIGENS NAHMEN 1992 AUCH ZWEI SPÄTERE STARS TEIL!

Eine gewisse Heidi Pfau belegte den 2. Platz, die bereits ein Jahr später als Jade Davis mit UNIQUE II den Welthit "Break My Stride" hatte, der die Hitparaden von Österreich, Australien, Kanada, Südafrika, Skandinavien, Italien, etc. stürmte!

Dritter wurde ein gebürtiger Kärntner namens Klaus Presnik, der unter dem Künstlernamen NIK P. spätestens seit "Ein Stern, der deinen Namen trägt" zu den Superstars im deutschsprachigen Raum zählt!

1992
MIT JACK FRONCZEK
1992
MEINE JURY
1992
ENDWERTUNG
1993
VOR DEM FINALE
1993
MEINE JURY
1993
MIT PHILL
Karaoke-Wettbewerb 1992: Warum isst der liebe Jack Fronczek nichts? :-)))
Karaoke-Wettbewerb 1992: Meine Prominentenjury Erwin Bros, Gabriella Mühlbauer (Lipstick), Tony Wegas und Ulli Bäer. Es fehlen Jack Fronczek und Mike Bernhard (ORF)
Karaoke-Wettbewerb 1992: Die Endwertung
Karaoke-Wettbewerb 1993: Vor dem Finale
Karaoke-Wettbewerb 1993: Meine Prominentenjury Phill Edwards, Mo, Erwin Bros, Ingrid Novacek (damals Journalistin) und Norman Weichselbaum (Kiddy Contest)
Karaoke-Wettbewerb 1993: Mit Phill Edwards

Nach dem Finale 1993 kaufte ich die von einem Sponsor ursprünglich gratis zur Verfügung gestellte Anlage und vermittelte noch etliche Jahre eine Vielzahl von Veranstaltungen!

SHAWNA: TOUR VOM 1.10. - 4.12.1993
Diese Tour werde ich nie vergessen, weil sie der absolute Beweis für meine "Unschuld" war!
Shawna - Er/Sie/Es???

Shawna's ganze Art kam mir zwar komisch vor, aber ich erfuhr die Wahrheit erst  bei einer Tour mit Cat Miller. Als ich ihr das rechte Foto zeigte, bekam sie einen Lachkrampf und meinte: "Hast du nicht "ihren" großen Adamsapfel gesehen?" Tatsächlich war mir dieser nicht einmal in natura aufgefallen, wobei ich zu meiner Ehrenrettung anmerken möchte, dass mich bei weiblichen Geschöpfen schon immer andere "Früchte" (allerdings keine künstlichen!) angezogen haben :)))

Jedenfalls hätte ich "SIE/IHN/ES" mit diesem Wissen problemlos ein halbes Jahr buchen können, denn das wäre damals in den Diskotheken eine echte Sensation gewesen! So aber musste ich mir von etlichen Lokalbesitzern Einiges anhören, die wegen diverser ordinärer Einlagen zumindest konsterniert waren!

15.2.1994 - ÜBERRASCHUNGSPARTY ZU MEINEM 50. GEBURTSTAG

Meine Frau bereitete diese dermaßen perfekt vor, dass ich davon nicht die geringste Ahnung hatte und gar nicht weggehen wollte! Im Lokal "begrüßte" ich dann meine Freunde und Gäste mit offenem Mund, Stielaugen und ausnahmsweise einmal sprachlos :-) Natürlich freute ich mich vor allem auch über das Erscheinen einiger meiner Künstler, die an diesem Tag abkömmlich gewesen waren!

Mein 50er: Peter Cornelius und Herbert Novacek (The Untouchables) Mein 50er: Von rechts nach links: Boris Bukowski, Miriam Berger (Journalistin) und Ingrid Novacek Meine Geburtstagstorte Mein 50er: Rechts Ulli Bäer, links Erwin Bros Mein 50er: Boris Bukowski ehrt mich mit einem Ständchen
14.8.1998 - GEBURT VON LEON
ENDLICH "OPILI"!!!

Heute ist mein "Zwergerl" bereits 1.85 und hat Schuhgröße 45-46, weshalb ich seine alten Galoschen problemlos tragen kann :-)))

Mein Enkel Leon
1997 - 2004: TWISTER (BAND MEINER TOCHTER ROMINA)

Twister war in diesen Jahren mein absoluter Schwerpunkt!
Wir hatten tolle Erfolge im In- und Ausland und der Act war nahezu mein "drittes Kind" :-)

DAS DARF DOCH ALLES NICHT WAHR SEIN !!!

BURNOUT-SYNDROM
Als ich gezwungen war das Projekt aus Gründen zu beenden, die ich hier nicht erwähnen möchte, ereilte mich vorerst ein Burnout-Syndrom.

"STERBE ICH JETZT?!"
Damit nicht genug, glaubte ich in der Nacht des 11.4.2005 den berühmten Löffel abzugeben.
Als ich gegen 4 Uhr früh aufwachte und die Augen öffnete, begann sich mein Zimmer in unglaublicher Geschwindigkeit zu drehen, befielen mich respektable Angstzustände, war ich innerhalb kürzester Zeit schweißgebadet und musste mich wiederholt übergeben!
Außerdem konnte ich meinen Kopf nicht einmal einen Zentimeter nach oben oder unten bewegen, ohne nicht sofort wieder wie ein Irrer Karussell zu fahren!

Die nächsten Tage standen im Zeichen verschiedener Arztbesuche und einer CT, wobei die Fachleute am ehesten einen "Gutartigen Dreh- und Lagerschwindel" vermuteten. Dabei brechen Kristalle vom Ohrstein ab und schwimmen in der Ohrflüssigkeit, wodurch diese enormen Schwindelanfälle mit den erwähnten Begleiterscheinungen hervorgerufen werden, die solange andauern bis sich die Kristalle aufgelöst haben.

ARBEITSUNFÄHIG
Nun war ich endgültig arbeitsunfähig! Ich ging wie auf rohen Eiern, stürzte des öfteren, torkelte auf der Straße fast in einen PKW und musste mich sogar chauffieren lassen.

Da ich aber bereits in den 1980er Jahren eine Betriebsunterbrechungsversicherung abgeschlossen hatte, war ich wenigstens finanziell halbwegs abgesichert, obwohl die Versicherung wenig überraschend in ihrer Trickkiste kramte und ich nur ein Drittel der mir zustehenden Summe erhielt.

"DER OPILI VERBLUTET!"
Am 31.5. schließlich gelang mir ein besonders Kunststück:
Meine Tochter, mein Enkel und ich waren in unserem Haus an einem Badesee in der Nähe von Tulln, als ich auf die glorreiche Idee kam trotz meiner Schwindelanfälle einen schweren Gusseisenluster zu entsorgen. Als ich ihn vor das Haus trug, spürte ich plötzlich eine Art Stich. Noch bevor ich wusste was geschehen war, hörte ich meinen Enkel "der Opili verblutet" schreien!

Tatsächlich hatte ich mir mit einer der messerscharfen Glühbirnenfassungen das linke Wadel zirka 10 cm lang und tief aufgeschlitzt. Meine Tochter verständigte zwar sofort die Rettung, die allerdings erst nach zirka 45 Minuten kam, weil man sich total verfahren hatte!

Spät aber doch wurde ich nach Tulln ins Spital gebracht und meine Wunde kunstvoll geklebt, wobei die behandelnde Ärztin meinte, ich hätte riesiges Glück gehabt, denn wäre die Schnittwunde nur ein wenig tiefer gewesen hätte ich tatsächlich verbluten können!

DIE "FLUCHT"
Am 1.4.2006 ging ich in vorzeitige Alterspension, wobei sich mein Dreh- und Lagerschwindel zwar sukzessive besserte, aber nie gänzlich verschwand. Allerdings tritt dieser heute nur mehr in einer gewissen Position im Liegen auf und ich weiß genau, wie ich mich dann zu verhalten habe.

SEIT 14.8.2009 WELTWEITES MANAGEMENT VON TACO - TACO OCKERSE

Nachdem wir seit unserer Österreichtour 1983 eng befreundet sind, war es war nur eine Frage der Zeit unsere Zusammenarbeit wieder entsprechend zu intensivieren!
Ich entwarf eine mit einem speziellen Counter versehene Website und wir stellten zu unserer großen Freude fest, dass er nach wie vor weltweit ein echter Begriff ist und vorallem auch unglaublich viele ganz junge Fans hat! In der Folge legte ich zusätzlich Profile auf MySpace, Facebook und YouTube an!
Daraus resultierten bereits attraktive Veranstaltungen und TV-Auftritte in Deutschland, Russland, Ukraine sowie Rumänien.

TACO
Taco - Taco Ockerse
TACO - TACO OCKERSE