Rollstühle retten Leben
Mindanao auf den Philippinen Die im Süden der Philippinen gelegene Insel Mindanao ist mit nur 1/10 des Prokopfeinkommens der Hauptstadtregion die ärmste Region der Philippinen. Vor allem im Süden Mindanaos kommt es immer wieder zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Rebellen der separatistischen MNLF (Moro National Liberation Front), der islamistischen MILF (Moro Islamic Liberation Front) und Regierungstruppen. Der Bürgerkrieg auf Mindanao forderte ab den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts bis 2002 nach Angaben der Weltbank mindestens 120.000 Opfer, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten. Die von den USA und der philippinischen Regierung als Teil des Terrornetzwerks Al-Kaida angesehene Gruppe Abu Sayyaf wird für eine Reihe von Bombenanschlägen auf den Philippinen sowie für eine Vielzahl von Entführungen verantwortlich gemacht. Die leidtragende Zivilbevölkerung wird außerdem zusätzlich mit einem starken Bevölkerungswachstum, hoher Arbeitslosigkeit und häufigen Naturkatastrophen konfrontiert. Überschwemmungen und Erdrutsche, die von dem schweren Tropenstürmen ausgelöst wurden, haben in den letzten Jahren nach UN-Angaben tausenden Menschen auf den Philippinen das Leben gekostet. In diesem Umfeld gehören Menschen mit Behinderungen zu den besonders benachteiligten Personen. Im ländlichen Raum ist es häufig anzutreffen, dass Familien ihre behinderten Familienmitglieder vor den Blicken der Nachbarn oder Dorfbewohner verstecken, weil ein Großteil der Bevölkerung immer noch glaubt, die Familie würde mit dem Behinderten Mitglied eine Bestrafung Gottes  erhalten. Für gehbehinderte Menschen auf den Philippinen ist in der Regel die Anschaffung eines Rollstuhles ein Traum, den sich nur die allerwenigsten leisten können. In den überwiegenden Fällen sind diese Menschen weder krankenversichert noch besteht für Sie die Möglichkeit, einer geregelten Erwerbstätigkeit nachzugehen. Darum ist es gerade die krisengeschüttelte Region Mindanao, die wir für unser aktuelles Projekt ausgewählt haben.
Projekte Info Hintergrund Projekte Aktuell Mitgliedschaft Kontakt Presse Statuten Bitte helfen Sie uns zu helfen... Mindanao auf den Philippinen
Die oben angeführte Grafik zeigt die Transportroute der Rollstühle von Innsbruck nach Davao City auf den Philippinen. Aufgrund der bisher erhaltenen Spenden ist es uns möglich, die Strecke zu absolvieren - Wheels for Life bedankt sich herzlich bei den Spendern für ihre großzügige Unterstützung. Jeder gespendete Euro brachte den Transport 5 km näher an sein Ziel!
Projekte