Text-Archiv Philosophie und Leben

Sub-Portal : Erkenntnistheorie

Dialoge Nr. 21-30

Benutzerdefinierte Suche

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

Version: 2010/ 04
Projektname: Verwirrter Melissos
Erscheinungsdatum: 2010

Dialog-Erkenntnistheorie Nr. 21 : Modellwelt(en)

Verfasst: 2.7.2009/ Status: L/ Lexikon: Wirklichkeit, Theorie

Der folgende Dialog orientiert sich an einer realen Diskussion im 'twitter - PhilosophieBLOG', mit dem User PeterSloterdijk:

PeterSloterdijk: Modellwelt.

Nikolaus: ... und diese/ eine Modellwelt, wird von etwas Modelliert, das selbst nicht das Modell ist!

Oder: Anders ausgedrückt:

'Vor' dem Modell, 'steht' stets das Modellierende!

'Auf der Suche nach dem Nicht-(nur-)Subjektiven, im Subjektiven!

Diese Seite mit Freunden teilen

> Email - Leser-Kommenar

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:

Dialog-Erkenntnistheorie Nr. 22 : Besitzen Fliegen eine Erkenntnistheorie?

Verfasst: 3.2.2010/ A-L-K-Blsat/ Lexikon: Erkenntnistheorie, Biologie

Der folgende Dialog orientiert sich an einer Diskussion mit dem User 'Christian', im 'DER Philosophie Blog':

Christian: Ich glaube nicht, dass Insekten eine Erkenntnistheorie besitzen, sondern einfach nur Erkenntnis.
Kein Insekt der Welt wird tagsüber an der Zimmerdecke sitzen und sich fragen warum es durch seine Facettenaugen sieht...

Nikolaus: Stimmt, Insekten besitzen keine derart fortschrittlichen intellektuellen Fähigkeiten, sodass sie dazu in der Lage wären ihre eigene Existenz, und die Art und Weise ihres Erkennens, zu hinterfragen.
ABER: Die Tatsache, dass Insekten nicht über derartige intellektuellen Fähigkeiten verfügen, bedeutet nicht zwangsläufig, dass ihr Erkennen nicht auch von einer Erkenntnistheorie gesteuert wird.

Wir Menschen, erschaffen uns mitunter unsere eigenen Erkenntnistheorien.
Wir definieren, was ein Beweis ist, kreieren Beweisermittlungsverfahren, usw usf. Doch die von uns Menschen künstlich geschaffenen Erkenntnistheorien, sind nicht die einzigen Erkenntnistheorien, die es gibt.

Die von uns Menschen künstlich erschaffenen und erfundenen Erkenntnistheorien, sind 'lediglich' die Spitze des Eisbergs!

Doch die Spitze, ist nur ein Teil des Eisberges!

Und ohne Basis, gibt es keine Spitze!

Und da jede künstliche erschaffene Erkenntnistheorie das Haben zumindest einer Erkenntnistheorie voraussetzt, um sie zu erstellen, wird ersichtlich, wenn man sich an den Anfang, die Grundlagen allen (eigenen) Erkennens rückbesinnt, warum, letztendlich, jede künstliche Erkenntnistheorie durch angeborene, biologische Erkenntnistheorien begründet wird.

Eine Fliege beispielsweise, ist ein wahrnehmendes Lebewesen.
Sie nimmt wahr, und erkennt.

Um jedoch erfolgreich wahrnehmen und erkennen zu können, bedarf die Fliege, naturgemäß, nicht nur einer 'Hardware' - wie zB ihrer Facettenaugen - sondern sie bedarf, darüber hinaus, AUCH einer entsprechenden 'Software', welche sie leitet, und sie wissen lässt, wohin ihr Weg sie führen und was, eventuell, fressbar sein könnte, und was nicht.

Unabhängig daher davon, um welches erkennende Lebewesen es sich handelt:

Jedes Erkennen, setzt sowohl das Vorhandensein einer 'Hardware' ALS AUCH einer 'Software' voraus!

'Wer sehen will, braucht mehr als Augen!'

Diese Seite mit Freunden teilen

> Email - Leser-Kommenar

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:

Dialog-Erkenntnistheorie Nr. 23 : Verhindert selektive Wahrnehmung unseren Blick auf die/ eine Wirklichkeit, wie sie ihrer eigentlichen Natur nach ist?

Verfasst: 3.2.2010/ A-L-K-Bat/ Lexikon: Wirklichkeit, Wahrnehmung

Der folgende Dialog orientiert sich an einer Diskussion mit dem User 'Michael', im twitter-Philosophie Blog:

Michael: Die Wirklichkeit wie sie ist, ist, aufgrund des Phänomens der selektiven Wahrnehmung, für uns nicht erkennbar!

Nikolaus: Ist dem tatsächlich so?

Dass uns, unsere subjektive Art wahrzunehmen, MITUNTER, unseren 'Blick' auf etwas, wie es seiner eigentlichen Natur nach ist, 'versperrt', und diesen verzerrt, ist zweifelsohne zutreffend!

DOCH: In mancherlei Hinsicht wissen wir SEHR WOHL, was die eigentliche Natur der/ einer Wirklichkeit ist!

So wissen zB, um unsere Subjektivität.

Wir wissen, um die Subjektivität unserer Wahrnehmung, und, wir wissen um Phänomene, wie beispielsweise die selektive Wahrnehmung.

Wüssten wir jedoch tatsächlich, zu hundert Prozent nichts, von der/ einer Wirklichkeit, wie sie ihrer eigentlichen Natur nach ist, so wären wir in der Folge auch nicht dazu in der Lage zu erkennen, dass manche unserer Wahrnehmungen (subjektiv) verzerrt sind!

Nur wer, zumindest in Ansätzen, um die eigentliche Natur einer 'Sache' weiß, vermag zutreffend zu beurteilen, ob etwas nicht mit ihrer eigentlichen Natur korrespondiert, und somit verzerrt und fehlerhaft dargestellt wird!

Diese Seite mit Freunden teilen

> Email - Leser-Kommenar

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:

Dialog-Erkenntnistheorie Nr. 15 : Wahrnehmungsorgane alleine sind keine Wahrnehmung

Verfasst: 29.3.2009/ Status: L/ Lexikon: Wahrnehmung, Prozesse

Der folgende Dialog orientiert sich an einer realen Diskussion im Philosophie Forum : Sein Wahrheit und Wirklichkeit:

Michael (fiktiver Gesprächspartner): In deinem Beitrag : Beweis-Ontologie Nr. 3 : Es kann niemals alles Werden, Wahrnehmung oder Bewusstsein sein - Ein einzelner Prozess, kann niemals alles sein versuchst du zwar den Nachweis dafür zu erbringen, dass , dass Wie man es auch dreht und wendet:
Wenn man ehrlich ist, ist im Grunde unser gesamtes Bild der Wirklichkeit - und damit selbst unsere Wahrnehmungsorgane - ein Produkt unserer Wahrnehmungen!

Nikolaus: Wenn davon ausgegangen wird, dass jegliche Art der Wahrnehmung ausschließlich mit Hilfe von Wahrnehmungsorganen - wie zB Augen, Ohren, Haut usw - möglich ist, dann führt es in der Folge zu einem nicht aufzulösenden, logischen Widerspruch gleichzeitig zu meinen, dass eben jene Organe, mit deren Hilfe es Lebewesen erst ermöglicht wird zu Wahrnehmungsbildern zu gelangen, im Grunde, selbst nichts anderes als Wahrnehmungsbilder ihrer selbst sind!

Um beispielsweise fernsehen zu können, bedarf es ebenfalls wesentlich mehr als 'nur' eines Fernsehbildes!
DENN: Um ein, wie auch immer geartetes Fernsehbild überhaupt erhalten bzw empfangen zu können, bedarf es zuallererst eines Fernsehers oder eines anderes Mediums, das dazu in der Lage ist Fernsehbilder zu erzeugen.

'Ein Auge alleine, ist ebensowenig eine Wahrnehmung, wie ein Fernseher alleine, ein Fernseh-Bild ist!'

Diese Seite mit Freunden teilen

> Email - Leser-Kommenar

siehe auch die Beiträge im Philosophie Lexikon, zu den Themen:
Facebook-Gruppe

Philosophie und Leben

Sie möchten Nachhilfe in Wien geben?

Dann melden Sie sich kostenlos

bei der Facebook-Gruppe Nachhilfe-Lehrer-Pool Wien an.

Hier finden Sie regelmäßige Infos,

über lukrative Nachhilfe-Jobs in Wien!

Home
Haupt-Portale: Sein Wahrheit und Wirklichkeit | Du und das Leben | Die Grundlagen der Philosophie
Sub-Portale: Erkenntnistheorie | Ontologie | Physik | Ich und Bewusstsein | Biologie | Soziologie | Psychologie | Kultur, Wirtschaft, Medien und Kunst | Lernen | Leben - Allgemeines | Was ist Philosophie? | Sprache | Meine Philosophie | Philosophie - Allgemeines
Beiträge: Alle Beiträge | Die neusten Beiträge | Grundsatztexte | Gelöste Fragen | Begriffsdefinitionen | Beweise | Thesen | Kommentare Aphorismen | Dialoge | Gedichte | Meinungen | 1 | 2 | 3 | 4
Philosophie Foren und Blogs: Philosophie Forum Links | Philosophie Forum Wirklichkeit | Philosophie Forum Leben | Philosophie Forum Grundlagen | Kommentar-Forum | Kommentar-Forum Wirklichkeit | Kommentar-Forum Leben | Kommentar-Forum Grundlagen
Philosophie-Links: Link-Katalog | Webring Philosophie
Lexika: Philosophie Lexikon | Lexikon gelöster philosophischer Fragen
Nachhilfe in Wien:Nachhilfe in 1010 Wien - Innere Stadt | Nachhilfe in 1020 Wien - Leopoldstadt | Nachhilfe in 1030 Wien - Landstraße | Nachhilfe in 1040 Wien - Wieden | Nachhilfe in 1050 Wien - Margareten | Nachhilfe in 1060 Wien - Mariahilf | Nachhilfe in 1070 Wien - Neubau | Nachhilfe in 1080 Wien - Josefstadt | Nachhilfe in 1090 Wien - Alsergrund | Nachhilfe in 1100 Wien - Favoriten | Nachhilfe in 1110 Wien - Simmering | Nachhilfe in 1120 Wien - Meidling | Nachhilfe in 1130 Wien - Hietzing | Nachhilfe in 1140 Wien - Penzing | Nachhilfe in 1150 Wien - Rudolfsheim-Fünfhaus | Nachhilfe in 1160 Wien - Ottakring | Nachhilfe in 1170 Wien - Hernals | Nachhilfe in 1180 Wien - Währing | Nachhilfe in 1190 Wien - Döbling | Nachhilfe in 1200 Wien - Brigittenau | Nachhilfe in 1210 Wien - Floridsdorf | Nachhilfe in 1220 Wien - Donaustadt | Nachhilfe in 1230 Wien - Liesing | Suchmaschine |
Home

Diese Seite mit Freunden teilen

Werden Sie Mitglied

in der Facebook-Gruppe

Philosophie und Leben

Umfassende Qualitäts-Nachhilfe für

Mathematik
Englisch
Deutsch
Französisch
Latein
Italienisch
Spanisch
Rechnungswesen

Lerninstitut
Plankenauer-Sator Wien

Telefon : 0699 10 420 276

Unsere
Sommerferien - Nachhilfekurse

im August

Intensiv - Nachhilfekurse

fr
Mathematik
Englisch
Deutsch
Franzsisch
Latein
Italienisch
Spanisch
und
Rechnungswesen

von der Volksschule
bis zur Matura

Lerninstitut
Plankenauer-Sator Wien
Zielorientes Lernen
mit Herz und Know-how

→ zur Online Kursanmeldung

Telefon : 0699 10 420 276

Warum noch warten ?

Die schönste Sprache der Welt,
wartet auf Sie !

Italienisch - Sprachkurse

ab 10 €

Lerninstitut
Plankenauer-Sator

Telefon : 0699 10 420 276

Benutzerdefinierte Suche

Matura -
Vorbereitung

Wir bereiten Dich

gezielt und individuell

auf deine

schriftliche und mündliche
Matura vor

Für alle Lerngegenstände !
Lerninstitut
Plankenauer-Sator

Telefon : 0699 10 420 276