Direkt zum Seiteninhalt

Projekt

Impressum

Dies ist ein innovatives und privates Projekt und ist explizit zur Erhaltung der noch vorhandenen Motoren, Traktoren und Produkte aus dem Hause Warchalowski gedacht. Nur durch diese Initiative ist es möglich die technische Geschichte - als besonderes Kulturgut unserer Vorfahren - weiter zu erhalten. Die Realisierung dieser einzigartigen Warchalowski-Bücher und die komplette Umsetzung von der Idee bis zum fertigen Buch erfolgte als reines Hobby und aus Interesse an der alten und fast vergessenen Technik. Denn wenn keiner was schreibt, hat auch niemand was zum Lesen!


Ein Traktor ohne Entstehungsgeschichte ist ein Stück totes Eisen und landet unbeachtet  am Schrottplatz...

Das Sammeln und die Instandhaltung von alten Motoren und Traktoren aus Wien,
ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des "österreichischen" Kulturgutes.

Nichts hat die Menschheit derartig verändert als die Mechanisierung in der Lebensmittelherstellung.

Kaum vorstellbar aber ohne dieser Maschinen würden wir wahrscheinlich noch mit Ochsen, Kühe, Pferde oder wie in der Steinzeit
mit der mühevollen Handarbeit am Felde arbeiten und könnten trotzdem "nicht" die gesamte Menschheit ernähren.

Technische Anfragen zu div. Ersatzteilen oder Bestellung der ausführlichen Warchalowski Bücher, bitte per E-Mail an warchalowski.traktor@gmail.com bzw. direkt an den Autor und Verleger, Edwin Putz. Auch Expertisen zur aktuellen Wertermittlung der verschiedenen Warchalowski Traktor- und Stabilmotorentypen können auf Anfrage und nach genauer Begutachtung "kostenpflichtig" vor Ort durchgeführt werden. Anfragen mit zugesendeten Fotos oder telefonische Anfragen zu einer Wertermittlung sind völlig unseriös und können niemals ein genaues Bild des tatsächlichen Zustandes abgeben.

Aktueller Hinweiß: Alle Informationen, Daten und Bilder sind sachgemäß nach den vorhanden Unterlagen und dem derzeitigen Wissenstand recheriert. Für etwaige Fehler in den Beschreibungen und falsche Bedienung wird keine Haftung übernommen. Da lob ich mir ein gedrucktes Buch in den Händen, da kann man unbeobachtet zu jeder Zeit, so oft man möchte und an jeden Ort lesen was man will ... noch dazu völlig ohne Strom. Wie ökologisch und nachhaltig ist den das? Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass man durch ein genaues und gezieltes Studium der Warchalowski Bücher und den einzelnen Webseiten mit Bildung in Berührung kommt.


Zurück zum Seiteninhalt